Freitag, 27. Oktober 2017

Rezension - Bitterfrost von Jennifer Estep


Die neue Serie aus der Welt der »Mythos Academy«!
Mit ihrer »Frost«-Reihe begeisterte Jennifer Estep unzählige Fans in Deutschland. Doch ist der Kampf gegen Lokis Schnitter wirklich vorüber? Auf der Mythos Academy in Colorado geschehen besorgniserregende Ereignisse, aber nur wenige erkennen die Zeichen. Rory Forseti ist eine von ihnen. Trotz ihres jungen Alters hat sich die Spartanerin bereits im Kampf gegen Loki bewiesen. Dennoch ist sie eine Außenseiterin an ihrer Schule, denn ihre Eltern waren Schnitter – Verbrecher im Dienste Lokis. Rorys Vorsätze, endlich Freunde zu finden, werden über den Haufen geworfen, als sie Zeugin eines Mordes wird. Und wie sich herausstellt, stecken auch noch Lokis Schergen dahinter! Rory kann nicht zulassen, dass erneut Menschen durch die Schnitter leiden. Als eine Spezialeinheit sie für den Kampf gegen den Feind rekrutiert, gibt es für Rory kein Zurück mehr.


Endlich geht es in der Mythos Academy weiter. 
Ich war sehr traurig als mit "Frostkiller" der letzte Teil der Mythos Academy erscheinen ist. Ich habe diese Reihe sehr geliebt und meine Euphorie war groß als bekannt wurde, dass es ein Spin.Off geben wird. Die Euphorie war fast zu groß und die Angst vor Entäuschungen war riesig.

Obwohl die Mythos Academy 2015 abgeschlossen wurde, war ich schnell in der Geschichte drin und konnte mich auch dank einiger Gedankenstützen und Erinnerungen von "Rory" an die Geschehnisse erinnern. So war ich schnell wieder mittendrin in der Welt von Spatanern, Walküren, Wikingern, Römern und weiteren Kindern aus der Mythologie. Man kann das Buch auch gut unabhänig von der eigentlichen Mythos Academy lesen, man muss jedoch mit dicken fetten Spoilern rechnen. Da man sich bei solchen Buchreihen jedoch da Ende eh denken kann, würde es mir nicht so viel ausmachen, wenn ich mit dieser Reihe begonnen hätte.
Man wird sehr gut in die Welt eingeleitet und somit kann es wirklich jeder lesen. Jennifer Estep nimmt uns mit auf eine Reise voller Magie, starken Kämpfern und mystischen Wesen. Jugendlich leicht geschrieben lässt es sich schnell und flüssig lesen und ist somit auch für junge Leser ab 14 Jahren sehr gut geeignet.
Die Geschichte ist sehr spannend und der Spannungsbogen bleibt durchgehend oben und spitzt sich zum Ende stark zu. Rorys Handlungen waren gut nachzuvollziehen und wirkten somit stets authentisch.
 
 
Selbstverständlich gibt es einen jungen Mann, der Rory das Leben nicht ganz einfach macht, aber den müsst ihr ganz alleine kennenlernen. Ich liebe ja die Art und Weise wie Estep ihre Liebesgeschichten verpackt, immer mit viel Witz und Charm und aus dem Leben gegriffen. So könnte eine echte Teeniebeziehung auf jeden Fall laufen.
Ein absolutes Must-Read für alle Fans von Jennifer Estep und der Mythos Academy. Ein Spinn-Off, welches der Hauptgeschichte in nichts nachsteht. Spannend vom Anfang bis zum Schluss und eine Lovestory wie frisch vom Schulhof - naja ist ja auch irgendwie eine.
Von mir eine absolute Leseempfehlung!

Für Fans von Internats- und Campgeschichten wie z.B. Shadow Falls, House of Nights, Wanderer: Sand der Zeit und Laura Leander.









Keine Kommentare: