Mittwoch, 13. September 2017

Von Gewinnspielen und den Facebook AGB



Moin Moin und Hallo,

heute melde ich mich mit einem Beitrag, der besonders an alle gerichtet ist, die eine Facebookseite haben und hier auch Gewinnspiele veranstalten.
Immer wieder scrolle ich durch meine Timeline und sehe viele Gewinnspiele, da ist ja auch nichts dabei, immerhin mache ich auch gern welche. Jedoch gibt es auch bei Facebook einige Spielregeln die man beachten sollte.
Jeder der Facebook nutzt, stimmt auch deren AGB zu, diese gelten natürlich auch für Seiteninhaber, Administratoren, Redakteure und wer da sonst noch seine Finger im Spiel hat.

Jeder der sich nicht an die AGB hält riskiert eine Sperrung seines Kontos oder seiner Seite. In erster Linie sollte dies für euch der interessanteste Punkt sein. Ich persönlich sehe es auch als ein Teil der Fairness sich an solche Regeln zu halten, so haben wir alle die gleiche Chance unsere Follower zu erreichen.

Zunächst ist es am wichtigsten Facebook von allen Pflichten Freizustellen und zu erklären, dass Facebook das Gewinnspiel in keinem Fall Sponsor, Organisator oder Unterstützer ist. (Nutzungbedingungen / III / E/ 2a+b):

2. Promotions auf Facebook müssen folgende Elemente enthalten:
a.   Eine vollständige Freistellung von Facebook durch jede/n TeilnehmerIn.
b.   Die Bestätigung, dass die Promotion in keiner Verbindung zu Facebook steht und in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert wird.
Natürlich musst du auch darauf achten, dass du Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel erstellst. Wer darf Teilnehmen (Alter, Wohnsitzt), bis wann geht das Gewinnspiel, wie und wann wird der Gewinner benarchichtig (Nutzungsbedingungen/ III/ 1b):

b.   die Nutzungsbedingungen für das Angebot und die Anforderungen zur Teilnahmeberechtigung (z. B. Alters- und Wohnsitzbeschränkungen);

Als Teilnahme Voraussetzungen darf von den Followern nicht verlangt werden, dass sie das Gewinnspiel teilen oder Freunde markieren. Auch nicht für Zusatzlose. Selbstverständlich dürft ihr erwähnen, das Teilen und Markieren von Freunden erwünscht ist, aber es darf keine Pflicht sein.(Nutzungsbedingungen / III/ E/ 3):
3. Promotions können auf Seiten oder in Apps auf Facebook organisiert werden. Persönliche Chroniken und Verbindungen zu FreundInnen dürfen nicht für die Organisation von Promotions genutzt werden (beispielsweise sind Aufforderungen wie „teile diesen Beitrag in deiner Chronik, um teilzunehmen“ oder „erhöhe deine Gewinnchancen durch Teilen in der Chronik deines Freundes/deiner Freundin“ und „markiere deine Freunde/Freundinnen in diesem Beitrag, um teilzunehmen“ nicht erlaubt).
Soooo, dies war ein kleiner Ausflug in die Welt der Facebook AGB. Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick bescheren und etwas Licht ins Dunkel bringen.
Haltet euch dran und bleibt fair!

Kommentare:
  1. Hallo Tina,
    danke für deinen Post, so eine Übersicht ist ja manchmal gar nicht schlecht.
    Besonders bei letztem Punkt finde ich es auffällig, wie oft man liest, das man den Gewinnspielbeitrag teilen muss um teilzunehmen. Das sich einige dann im Vorfeld nicht mit den "Spielregeln" vertraut machen ist da ja offensichtlich.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Beitrag, danke! Finde ich ja stark das vor allem viele Unternehmen teilen und markieren verlangen.... Sehr interessant.

    Danke für die Tipps.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Beitrag. Grob wüsste ich es ja. Aber nun habe ich den Durchblick :)

    Viele Grüße
    Teja von Gwynnys Lesezauber

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die Info.
    Ich finde es nämlich echt blöd wenn ich jemanden taggen soll um teilzunehmen.
    Deshalb habe ich als Teilnehmerin in letzter Zeit Abstand von der Teilnahme genommen.
    Wenn ich ein Gewinnspiel mache dann nur so und nicht dass jemand getaggt wird

    AntwortenLöschen