Freitag, 8. September 2017

Bloggen im Garten - Zu Besuch bei Matthias Teut



Am 19.08 war ich bei Matthias Teut im Garten eingeladen. Dort hat ein Bloggertreffen vom Dichtfest Verlag, Talawah Verlag und von Farina De Waard.
Meine Reise trieb mich in den Osten in ein beschauliches Dörfchen namens Woez. Dort durfte ich im hauseigenen Garten (der eher eine Parkanlage war) einen tollen Tag verbringen 💗 Schaut mal wie schön es da ist 😍





Nach dem ersten beschnuppern und quatschen wurden wir dann durch ein kleines Rahmenprogramm geführt. Der Illustrator Sören Meding hat uns bisschen seine Arbeit näher gebracht und wie es vom ersten Entwurf dann zu den tatsächlichen Illustratoren kommt. Es war sehr spannend seine Artbeit unter die Lupe zu nehmen. Ich habe euch natürlich auch hier ein paar tolle Bilder mitgebracht. Auf dem einen seht ihr die ganzen Cover entwürfe für Erellgorh. Welcher gefällt euch denn am Besten?




 Auf dem Bild unten seht ihr 4 Bilder. Dies sind erste Stimmungen die Sören entwirft um festzustellen in welche Richtung es ghet. Nur für diese 4 Bilder braucht er 2 Stunden. Ich bräuchte dafür 1000 Jahre und es wäre immer noch hääslich 😂


 Natürlich haben auch die Autoren aus ihren Werken gelesen.
Frank Friedrich (hier ganz rechts) hat aus seinem zweiten Band von Vertikow gelesen. Einer humorvollen Krimireihe bei der, der Ermittler durch einen Unfall an den Rollstuhl begunden ist.

Auf dem zweiten Bild von Rechts list Matthias Teut aus dem dritten Band von Erellgorh. Ganz exklusiv durften wir einen Blick in den dritten Band werfen. Er hat extra ein Kapitel genommen, welches seine eigene Elbensprache beinhaltet.

Auf dem zweiten Bild von Links sehr ihr Farina De Waard. Sie list aus Das Vermächtnis der Wölfe 3 - Zwang. Die Geschichte klang sehr gut. Ich bin schön öfter auf Messen dran vorbei gelaufen und ich glaube ich Brauch die Bücher doch noch. Die Reihe ist auf 6 Bände angelegt und erscheinen vorraussichtlich Jährlich. 

Auch Laurence Horn hat für uns gelesen. Passend gekleidet zu seinem Fantasy-Steampunk-Krimi, welcher in den
U-Files - Die Einhorn Akten im Talawah Verlag erschienen ist.


Es war wirklich ein wundervoller Tag und einige der Blogger sind sogar über Nacht geblieben. Gern wäre auch ich gelieben, aber ich bin eher der Heimschläfer und ich bin am nächsten Tag nach Rom in den Urlaub geflogen.
Ich hoffe es wird nächstes Jahr wieder ein Treffen bei Matthias und Frank geben, denn alleine die Ruhe und das gemürliche beisammen sein war wie eine Flucht aus dem Alltag und ein kleines bisschen Urlaub.




Keine Kommentare: