Dienstag, 21. Februar 2017

Rezension - Das Erbe der Macht von Andreas Suchanek

 Spannend von der ersten Seite

Verlag:    Greenlight Press
Preis:      19,99 € (HC)
Formate: Hardcover
Seiten:    336 Seiten
Erscheinungstermin: 16.11.2016 


 Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.
Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr -, um den Erhalt der Menschheit. 



Das von mir rezensierte Exemplar ist der erste Sammelband der E-Book Serie "Das Erbe der Macht". Er beinhaltet Band 1-3 der Serie.

Hier könnt ihr den Sammelband kaufen.

Band 1 der E-Book Serie könnt ihr aktuell (21.02.2017) kostenlos downloaden
Hier für die Kindle Leser und hier für die epub Leser.

Zunächst sticht schon dieses einzigartige Cover ins Auge, es ist illustriert von der Autorin Nicole Böhm (ihre E-Book Serie erscheint ebenso bei Greenlight Press). Alle Cover der Reihe sind ganz besonders, ich habe noch nie etwas Ähnliches gesehen. Auch spiegeln sie den Inhalt des Buches gut wider, selten haben für mich Cover und Inhalt so gut zusammen gepasst

Der Start ins Buch ist leicht verwirrend. Es passiert sehr viel und in den ersten 3 Kapiteln hat man keine Ahnung was da passiert und warum es passiert und mein Gott wer sind all die Leute ;) Aber es hat mich angeregt dran zu bleiben und die Geheimnisse zu lüften. Doch nicht nur mir ging es so, denn auch dem Protagonisten Alex, der zunächst ein einfacher Mensch ist, müss erst in die Welt der Lichtkämpfer hinein wachsen.

Für mich ähneln die Lichtkämpfer ein wenig den Schattenjägern aus Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare nur sind sie in meinen Augen noch viele viel cooler, wenn sie Magie wirke habe ich mir das immer ein bisschen so vorgestellt wie in dem Marvel Film Dr.Strange (siehe Bild). Also die leuchtenden Zeichen die entstehen sehen für mich so aus.


Quelle: https://de.pinterest.com/pin/470415123562180354/
Der Schreibstil ist sehr gradlinig und nicht durch viele Wörter Geschnörkel, es passt sehr gut zum Werk und es war erfrischend anders neben den ganzen anderen Jugendromanen, die ich sonst so lese, die meistens von Frauen geschrieben sind.

Auch wenn es sehr gradlinig ist steht viel liebe zum Detail drin, besonders all die Nebenfiguren wurden stark herausgearbeitet und runden die Story perfekt ab.

Die Idee ist keine neue, Gut gegen Böse, Licht gegen Schatten. Aber es hat unglaublich Spaß gemacht einen neuen Kampf in dieser Art zu verfolgen. Überraschende Wendungen bringen immer wieder neuen Wind in das Geschehen.

Alles in allem könnte mich "Das Erbe der Macht" von Andreas Suchanek absolut überzeugen und ich kann gar keine Kritik anbringen. Eine spannende Geschichte mit lebendigen Figuren, die mich absolut in ihren Bann ziehen konnte.

5 von 5 Kronen
 















 

Kommentare:
  1. Hey meine Liebe,

    ich glaube ich habe den ersten Band/erste Episode auf meinen Reader. Bisher aber ungelesen. Vielleicht sollte ich das mal ändern ;)
    schöne Vorstellung, vielen Dank.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby,

      ja dann mal ran da :-) Der erste als E-Book ist ja auch relativ kurz ud somit schnell gelesen. Sonst kannst du ihn dir ja kostenlos runter laden :-)

      Lieben Gruß und viel Spaß beim lesen.

      Löschen