Montag, 24. Oktober 2016

Rezension - Witches of Norway: Nordlichtzauber von Jennifer Alice Jager

Verlag:        Dark Diamonds
Format:       Ebook only
Preis:          4,99€
Seiten:        319 Seiten
Erscheinungstermin: 28.10.2016

**Eine magische Liebe, die Zeit und Raum überwindet**
Die 21-jährige Kunststudentin Elis hat kein Händchen für die Liebe und Schuld daran ist einzig ihr wohlgehütetes Geheimnis. Elis ist eine Hexe. Aber keine besonders gute. Immer wenn sie glaubt, alles im Griff zu haben, funkt ihr die Magie dazwischen. Nachdem ihre Verlobung geplatzt ist und sie beinahe ein Haus zum Einsturz gebracht hätte, bricht Elis kurzerhand das Studium ab und reist nach Norwegen. Hier will sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und trifft dabei auf den charismatischen und faszinierenden Hexer Stian, zu dem sie eine eigentümliche Verbindung spürt. Doch die Magie hat mal wieder ihren eigenen Plan und plötzlich findet Elis sich hundert Jahre zurückversetzt, im Norwegen des Jahres 1905 wieder…




Wie gewohnt nehme ich mir zunächst das Cover vor. Es ist düster und geheimnisvoll. Das halb verborgene Gesicht der jungen Frau auf dem Cover unterstützt den geheimnisvollen Aspekt besonders. Ich liebe die Farben, es ist einfach perfekt abgestimmt. Auch passt das Cover gut zum Inhalt.
Ein besonderes Augenmerk möchte ich auf das Logo von Dark Diamonds lenken, es fügt sich so wunderbar ein.


Der Sprung in die Geschichte gelang sehr gut. Im Prolog wird in die Zukunft der Geschichte geschaut und wir erleben eine mehr als dramatische Szene. Was ist da passiert? Wie konnte es nur soweit kommen?
Im ersten Kapitel machen wir dann einen Sprung zurück und lernen die Studentin Elis kennen. Wie es in einem New Adult Buch üblich ist, steht die Protagonistin schon mit beiden einem im Leben, bzw. versucht es. Sie lebt in einer eigenen Wohnung mit ihrem Freund und ihr wird bewusst, wie unglücklich sie wirklich ist. Sie flieht vor der Beziehung und auch vom Alltag nach Norwegen zu entfernten Verwanden. Das Elis die Magie in sich trägt, ist ihr bewusst doch sie kann diese nicht so richtig kontrollieren. Ein Teil der Familie nimmt Elis gut auf, doch einigen ist sie ein Dorn im Auge.

Durch unbekannte Umstände findet sich Elise plötzlich in der Vergangenheit und sieht dem „gruseligen“ Mann aus ihrem Alptraum gegenüber. WAS HAT DAS ALLES ZU BEDEUTEN?

Band eins der Trilogie ist eher einleitend gehalten. Ich als Action-Fan hätte mir bisschen mehr Wums und auch (weil es ja New Adult ist) ein bisschen mehr Bums gewünscht (Über diesen Witz lache auch bestimmt nur ich). Aber es hätte gar nicht in die Geschichte gepasst. Weder Wums noch Bums. Die Protagonistin ist zunächst sehr zurückhaltend und schüchtern. Es hätte nicht gepasst und so bleibt ja noch viel Stoff für die nächsten beiden Bände. Dies sind aber die einzigen 2 Punkte die mich minimal gestört haben.

Schnell hatte ich das Buch durchgelesen. Stark zu verdanken, ist dies auch dem tollen Schreibstil der Autorin. Ich mag ihre Wortwahl sehr gern und so ist das Buch auch ohne viel Action sehr fesselnd. Ich hoffe wir erfahren noch viel in den nächsten Bänden über einige Nebencharakter. Viele von ihnen haben großes Potential.
Ich freue mich sehr auf Band 2 und kann es kaum erwarten wie es weiter geht und natürlich will ich auch mehr über Stian erfahren (den Namen finde ich übrigens mega cool).

Alles in allem konnte mich der gemächliche Einstieg in die Geschichte von Elise durchaus überzeugen. Die Geschichte könnte ganz ganz Groß werden.
Als Bloggerpatin zu diesem Buch habe ich auch das Juwel der Dark Diamonds Juwelen abbekommen. Ich freue mich sehr über diese wunderbare Zusammenarbeit.


4 von 5 Kronen

1 Kommentar: