Dienstag, 17. Mai 2016

Rezension - Monday Club- der zweite Verrat von Krystyna Kuhn


Verlag:  Oetinger
Format: Hardcover und Ebook
Preis:    16,99€ (HC) 12,99€ (EB)
Seiten:  352 Seiten
Alter:    ab 14 Jahren
Erscheinungstermin: Mai.2016
 
Du wirst die Nächste sein!“ Faye bekommt die letzten Worte von Virginia Donnelly, die Liz‘ rechte Hand war, einfach nicht mehr aus dem Kopf. Schwebt sie wirklich in solcher Gefahr? Alles deutet darauf hin, denn plötzlich behauptet ihre Tante Liz, Faye leide unter Epilepsie . Epilepsie – wie Zoey Fuller und Fabiane Nuñez. Und beide sind tot. Aber steckt tatsächlich der mächtige Monday Club hinter allem? Die Menschen, die sie seit ihrer Geburt kennt? Das behauptet jedenfalls der gutaussehende Luke, dem sie sich in ihrer Verzweiflung anvertraut. Und Faye wird auf einmal klar, dass sie unbedingt alles daran setzen muss, um hinter die Machenschaften des Monday Clubs zu kommen. Der zweiter Band der Trilogie "Monday Club" von Krystyna Kuhn.
 
 
Das Cover ist wieder eine Augenweide, viel verändert hat sich aber zum ersten Band nicht. Die Farbgebung ist anders und nun hat das Mädchen auf dem Cover ein Auge geöffnet. Es passt jedoch unglaublich gut zum Buch. Denn langsam wacht Faye auf…
 
Zunächst möchte ich noch sagen was mir bei dem Buch besonders gefallen hat. Auf den ersten 3 Seiten gibt es ein kurzes -Was bisher Geschah-. Das ist wirklich Klasse gewesen um noch mal schnell dran erinnert zu werden was im ersten Band passiert ist. Ich finde das sollte es immer geben, kurz und knackig und man ist gleich wieder voll drin.
 
Der zweite Teil der Monday Club Trilogie beginnt dort wo der erste geendet hat. Die Ärztin die Amy auf dem Gewissen hat, Virginia, hat Faye eine Warnung mitgegeben: „Du wirst die nächste sein!“
Was hat das zu bedeuten?
So ganz genau bekommen wir auf diese Frage keine Antwort in diesem Band keine Antwort, jedoch machen wir uns auf den Weg diese Frage zu beantworten. Viele neue Verstrickungen werden der Geschichte hinzugefügt und die Verschwörung gegenüber dem Monday Club  gehen immer weiter in die Tiefe.
Nicht nur Faye ist in Gefahr sondern auch alle ihre Freunde, Missy und sogar Faye Fremde. Was hat es mit den 10 Namen auf der Geheimnisvollen Liste auf sich die Luke findet? Und wieso sind einige auf der Liste schon Tod so wie Zoey Fuller und Fabiane Nuñez? Und warum steht der Name von Faye auf der Liste?
 
Fragen über Fragen auf die wir in diesem Band fast alle antworten erhalten oder zumindest Hinweise.
 
Ich war sofort wieder von der ersten Seite gefesselt und hatte das Buch in wenigen Tagen (trotz Unistress, Arbeit und Familienwochenende) durchgelesen. Ich liebe den Schreibstil von Krystyna Kuhn und die Art und Weise wie sie mich in die Geschichte einsaugt und ich mit Faye auf die Flucht vorm Monday Club schickt.
 
Es bleiben viele Fragen offen und ein nettes Ende hat das Buch auch nicht.
Überragend überraschend – ist die treffendste Beschreibung die mir einfällt.
 
5 von 5 Kronen ein absolutes Must-Have für alle die einmal auf dem normalen Jugendbuchtrott ausbrechen wollen.


Keine Kommentare: