Donnerstag, 19. Mai 2016

Rezension - Black Blade- Das dunke Herz der Magie von Jennifer Estep


Verlag:    Piper / Lesen, was ich will
Preis:      14,99 € (Br), 11,99€ (Ebook)
Formate: Broschiert und Ebook
Alter:      ab 14 Jahre
Seiten:    384 Seiten
Erscheinungtermin: 02.05.2016 

 

Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …

 

Jennifer Estep ist back.

 

Das Cover ist wieder ein Traum und es passt wieder so toll zum ersten band und auch zu den Frostbüchern (natürlich zur weißen Ausgabe). Band 1 war grün und verziert mit Blättern, Band zwei bietet und ein tolles rot und Federn.

Ich finde es sehr ansprechend und auch zum Inhalt finde ich rot sehr passend gewählt.

 

Zunächst möchte ich sagen, dass Band 1 mich ja nicht sonderlich begeistern konnte durch die starken Ähnlichkeiten zu Spinnenkuss. Für mich war Band 1 leider nur ein „Abklatsch“ als würde ihr nichts neues einfallen. Klar steht man als Autor unter starkem druck immer nachlegen zu müssen aber so war ich sehr enttäuscht. Erst zum Ende vom ersten Band verschwanden die Ähnlichkeiten immer mehr und die Geschichte von Lila entwickelte sich zu einer eigenen.

 

Ab Band 2 bin ich Feuer und Flamme für die Reihe.

Wir befinden uns gleich zum Start nur weniger Wochen in der Zukunft im Gegensatz zum ersten Band. Hin und wieder gab es einige Anspielungen auf Band 1 wodurch der Einstieg in die Geschichte sehr einfach gelang.  Auch Lila wurde mir im laufe dieses Bandes immer sympathischer. Ihre Entschlossenheit hat mich förmlich Angesteckt.

 

In diesem Band geht es um das Turnier der Klingen, in welchem sich die verschieden Familien Duellieren und den besten Kämpfer  aller Familien ausmachen. Doch es gehen seltsame Dinge vor sich und nicht jeder wird das Turnier überleben. Was ist nur mit den Baumtrollen los? Warum fliehen sie in die Stadt von Cloudburst Falls? Stecken die Draconis hinter allem? Lila wird es für uns herausfinden!

 

Obwohl einige stellen sehr vorhersehbar waren hat mir das Buch sehr gut gefallen und es war wieder ein richtiger Jennifer Estep Roman. Voller Spannung, einem hauch von Liebe und dunklen Geheimnissen. Ich wünschte ich könnte mit Lila, Devon und Felix gemeinsam durch Cloudburst Falls schlendern und mit das Turnier ansehen und sie anfeuern. Die Charaktere sind so liebevoll ausgearbeitet. Als Band 2 beendet hatte, hatte ich kurz das Gefühl meine Freunde für einen längeren Zeitraum zurück zu lassen.

Ich kann und will auch den nächsten Band nicht mehr warten…

 

Klare 5 von 5 Kronen


1 Kommentar:
  1. Hey meine Liebe,

    ich habe den Teil auch regelrecht verschlungen und warte nun mehr als sehnsüchtig auf den dritten Teil. Der kann nur genauso toll, wenn nicht sogar noch besser werden. *freu*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen