Donnerstag, 3. März 2016

Rezension - Alba und Seven von Natsha Ngan




Verlag:  Arena Verlag
Format: Hardcover und Ebook
Preis:    17,99€ (HC)
Seiten:  432 Seiten
Alter:    ab 14 Jahren
Erscheinungstermin: Januar 2016



Alba will nur eins: endlich aus ihrem goldenen Käfig im Nordbezirk Londons ausbrechen. Als Tochter des mächtigsten Mannes des Landes ist ihre Zukunft jedoch längst vorherbestimmt. Die letzte Chance, frei zu sein, kommt in Gestalt eines jungen Diebes: Seven. Und der ist nicht nur total unverschämt, sondern auch Mitglied einer Straßengang, die mit gestohlenen Erinnerungen auf dem Schwarzmarkt handelt. Ausgerechnet ihm folgt Alba zum ersten Mal in den Süden. Doch in einer Welt, in der keine Erinnerung privat ist, bleiben auch Geheimnisse nicht lange verborgen. Geheimnisse, die Albas Leben für immer verändern, und Seven in tödliche Gefahr bringen. Die beiden müssen alles aufs Spiel setzen – ihr Leben … und ihre Liebe.


 

Von Klappentext her konnte mich das Buch schon sehr Überzeugen, sofort nach dem Lesen wollte ich dieses Buch haben.

Der Arena Verlag war dann so nett und hat mir ein Exemplar zur Verfügung gestellt.

Nachdem das Buch bei mir ankam haben ich es ausgepackt und war vom Cover ganz gebannt. Es ist Matt und leicht rau, ach die Optik war sehr ansprechend und so ist es ein echter Hingucker im Regal.

 

Obwohl ich zu dem Zeitpunkt noch viele angefangene Bücher hatte, musste ich gleich Starten. Die Neugierde war zu groß und ich wurde nicht Enttäuscht.

Gleich zum Start erleben wir wie Seven in ein Haus einbricht und sind so mitten drin in der Geschichte, daher ist mir der Einstieg sehr leicht gefallen. Auch die folgenden Seiten und Kapitel waren durchgehend spannend geschrieben und schnell gelang ich in einen leichten Lesefluss, welcher auch durch den schönen Schreibstil gefördert wurde.

 

Die Kapitel sind immer Abwechseln geschrieben aus der Sicht von Alba und Seven. Ein wenig schade fand ich es, dass die Kapitel sehr kurz waren. Es gibt 2 stellen an denen die Kapitel nur einen Satz lang sind, aber diese waren mir die liebsten sie waren sehr witzig. Ihr werdet sehen was ich meine.

 

Die Geschichte spitzt sich schnell zu und man möchte wissen was es mit dem EH-Projekt auf sich hat und wieso Seven eigentlich Seven heißt. Man gerät in eine rasante Geschichte mit einem turbulentem Geheimnis.

Auch kommt natürlich die Liebe nicht zu kurz. Ein bisschen weniger hätte der Geschichte sicher gut getan, denn die Idee mit dem Handel von Erinnerungen ist sehr spannend und unglaublich vielschichtig.

Gerne hätte das Buch noch ein paar Seiten mehr haben können. Ich hoffe sehr auf einen zweiten Band, ich denke man kann aus der Idee noch viele Geschichten schöpfen.

 

Für mich ist Alba und Seven ein tolles Buch, welches ich auf jeden fall Weiterempfehlen will. Eine neue Idee die mal wieder frischen Wind in die Jugendbuchwelt bringt.

 

 

4 von 5 Kronen

Kommentare:
  1. Hey meine Liebe,

    das Buch hört sich sehr interessant an und ich denke mal, dass ich es mir etwas genauer anschauen werde ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)

    Hört sich inteessant an :) Ich kenn das Gefühl, wenn man eigentlich zu viele Bücher noch lesen muss aber unbedingt das neue zu Erst dran glauben muss xD

    Liebe Grüße


    Alisia

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    ich höre Alba & Seven gerade als Hörbuch und war ganz neugierig, wie es dir insgesamt gefallen hat. Ich bin noch sehr am Anfang (kurz vor dem Einbruch) und bis jetzt finde ich den Weltenaufbau interessant.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen