Mittwoch, 3. Februar 2016

Hörbuchrezension - Obsidian von Jennifer l. Armentrout


Verlag:    Silberfisch
Preis:      CD: 19,99€, Download: 9,95€
Erscheinungstermin: 14.04.2014
Ungekürzte Lesung
Gelesen von Merte Brettschneider

Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…

Auch an mir ist der Hype um Obsidian nicht vorbei gegangen.

Seit über einem Jahr stehen nun Band 1 und 2 im Regal. Ich war sehr unsicher ob die Reihe mir gefallen würde. Anfang des Jahres wagte ich mich nun an das Hörbuch zu Band 1 auf Audible.

 

Zunächst zur Geschichte.

Wie schon erwähnt war ich sehr skeptisch und ich kann mich wirklich auf mein Gespür verlassen denn leider konnte mir die Geschichte nicht zusagen.

Katy war mir bisschen zu naiv und hatte einen Tunnelblick. Zu sehr ist sie mit sich beschäftigt, so dass sie das offensichtliche nicht sieht. Nämlich das Daemon Black nicht nur unsympathisch ist sondern auch anders.

Ja klar ist man als Leser eher darauf vorbereitet, dass etwas nicht stimmt aber es gab schon viele Anzeichen schon zu beginn. Auch bei Daemons Schwester mit der Katy wirklich gut zurecht kommt wird sie nicht misstrauisch. Dee ist wirklich einer der guten Charaktere in dem Buch. Sie ist sehr liebenswert und umsichtig. Sie stößt nicht alle von sich weg und trotzdem kann sie sich auf andere einlassen auch wenn sie weiß das es ggf. zu Schwierigkeiten kommen kann.

 

Ich denke, dass hier jedoch meine persönliche Vorliebe für starke kämpferische Protagonisten ein Hindernis ist und Katy und ich deswegen nicht so gut miteinander auskommen.

 

Ebenso wie die Geschichte konnte mich auch die Sprecherin nicht gänzlich überzeugen. Aber auch hier denke ich ist es meine persönliche Vorliebe für männliche Sprecher. Mir fehlte auch etwas die Abwechslung in der Stimme.

 

Allem in allem trifft die Geschichte nicht meinen Geschmack. Jedoch kann ich den Hype nachvollziehen, da es die Masse anspricht und gezielt auf junge Mädchen und Frauen abgestimmt ist. Dafür das ich auf sowas nicht stehe kann ja das Buch nichts.

 

Alle die Liebesgeschichten lieben und auch gerne mal einen Bad-Boy zähmen ist es sicherlich eine Lesenswerte Geschichte.

Wer jedoch eher auf starke Protagonisten steht, welche sich nicht schnell verunsichern lassen, die auch gerne mal ihre eigenen Schlachten Schlagen, dem würde ich vielleicht doch empfehlen die Finger davon zu lassen.

 

Ich werde die Reihe nicht weiter lesen und habe die Bücher auch bereits weggegeben. Auch wenn mir die tollen Cover in meinem Regal fehlen werden.

 

Ich gebe dem Buch dennoch 2,5 von 5 Kronen da es alles persönliche Vorlieben sind die hier nicht getroffen wurden und der schreibstiel und die Art der Erzählung sehr gelungen sind.


Kommentare:
  1. Ohhh nein Liebes o-O Du magst Obsidian nicht? :D
    Ich liebe die Reihe ja, aber ich stehe auch total auf Kleinmädchenkram.. Von daher :D

    Drück dich!

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu
      ja lieder war es so gar nicht meins :-( aber habe es mir schon beim Klappentext gedacht aber da alle so begeistert waren musste ich nun doch mal ran. Merke nicht immer dem Hype folgen *lach*
      Wobei normal bin ich ja relativ schnell und leicht zubegeisretn

      lieben Gruß
      Tina :-*

      Löschen