Donnerstag, 3. Dezember 2015

Rezension - Die 100 Tag 21 von Kass Morgan

Verlag:       Heyne fliegt
Format:      Taschenbuch und Ebook
Preis:         TB 12,99€ und EB 9,99€
Seiten:       320 Seiten
Erscheinungtermin 19.10.2015

100 jugendliche Straftäter wurden aus dem Weltraum entsandt, um die Erde nach einer Nuklearkatastrophe erneut zu besiedeln. Eine völlig entvölkerte Erde – das dachten sie. Falsch gedacht.

Komplett überraschend wird das Camp der Jugendlichen von Erdgeborenen überfallen - ein Kampf auf Leben und Tod beginnt. Wells versucht, die Überlebenden in Sicherheit zu bringen, muss aber gegen Anfeindungen aus der eigenen Gruppe kämpfen. Bellamy ist währenddessen auf der verzweifelten Suche nach seiner Schwester Octavia, die spurlos verschwunden ist. Die mutige Clarke, die in ihren Gefühlen zwischen ihm und Wells schwankt, hilft ihm dabei - und stößt auf ein grässliches Geheimnis. Gleichzeitig droht auf den Raumschiffen der Sauerstoff auszugehen. Das Überleben der Menschen hängt am seidenen Faden.


Nach dem spannenden Ende von Band 2 von jedem der 4 Protagonisten musste Band 2 der Reihe natürlich in mein Regal einziehen.

Dieser folge Band schließt direkt an den ersten an und geht Nahtlos in der Geschichte weiter. 
Wie schon in Band 1 haben wir auch hier wieder die 4 Protagonisten
Clark, Bellamy, Wells und Glass. 
Während Clark, Bellamy und Wells die Geschehnisse auf der Erde wiederspiegeln und so von unterschiedlichen Seiten beleuchten, befindet sich Glass immer noch auf dem Raumschiff. Gerade bei Glass überschlagen sich die Ereignisse und ihre Sicht lese ich am liebsten. Auch wahrscheinlich, weil diese Seite durch die Serie völlig unberührt ist. 
Ähnlichkeiten mit der Serie sucht man vergeblich. Es ist wirklich immer noch wie in Band 1, dass die Ereignisse in der Serie wesentlich nervenaufreibender sind als im Buch. 

Jedoch konnte mich Band 2 wesentlich mehr fesseln als Band 1. Dunkle Geheimnisse kommen ans Licht und alte Geschichten werden aufgewühlt. Dies hat mir sehr gefallen und sorgte für Spannung. 
Immernoch finde ich, dass die vielen Protagonisten das Buch sehr kurz wirken lassen.  Überall passiert was jedoch kommt man in der Handlung nocht sonderlich weit, da ja jeder seinen "Senf" dazu geben will.

Dennoch freue ich mich sehr auf den dritten Band der im Mai 2016 erscheinen soll.

3,5 von 5 Kronen








 

Kommentare:
  1. Guten Morgen!
    Eine sehr tolle Rezension. Ich habe den ersten Teil gelesen und war leider überhaupt nicht begeistert. Trotzdem möchte ich irgendwann den zweiten auch noch lesen.
    Ich bin übrigens soeben als Leserin hier geblieben :)
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Moin Charleen
      schön das du hergefunden hast.
      Mich begeistern die Bücher auch eher so mittel aber irgendwie kese ich sie trotzdem ganz gerne

      Lieben Gruß
      Christina

      Löschen