Freitag, 11. Dezember 2015

Rezension - Das Geheimnis der Talente Band 1 von Mira Valentin



Verlag   bittersweet
Alter     ab  14 Jahren
Preis     2,99 €
Seiten  
224
Format  Ebook  - Taschenbuch ab März

**
Sie leben unerkannt zwischen uns.
Sie nehmen die Gestalt unserer Lieben an.
Die einen wollen dich beschützen,
die anderen dich verführen …
**
Melek ist alles andere als ungewöhnlich. Sie lebt in einer Kleinstadt Nordhessens, spielt wenig begeistert Basketball, schreibt mittelmäßige Noten und hat nur einen einzigen Freund. Oder auch gar keinen, wenn man bedenkt, dass er eher die Rolle eines nicht unattraktiven Stalkers annimmt.
Sie ist ein Niemand.
Bis sie entdeckt wird.
**
Nachts ziehen sie von einem Club zum anderen, tagsüber trainieren sie sich im lokalen Fitnessclub an ihre Grenzen. Sie gelten als Rocker oder Kriminelle und sie haben ganz sicher keine Zukunft. Aber das müssen sie auch nicht, denn sie führen einen Kampf gegen die verführerischsten Gegner, mit denen es die Menschheit je aufnehmen musste. Sie sind die TALENTE.
Und nun gehört Melek zu ihnen.
Und es gibt kein Zurück.





Als ich das Buch für die Blogtour bekam war mir Null bewusst auf was ich mich da einlasse, alles war noch sehr geheim und ich wusste nicht ob es ein Fantasyroman oder vielleicht doch ein YoungAdultroman wird oder um was es in irgendeiner weise geht.

Völlig unvoreingenommen stürzte ich mich also ins Abenteuer.

Eigentlich war es sehr cool mal so gar nicht zu wissen worum geht es.

Melek ist eine sehr eigene Persönlichkeit. Sie ist sehr zurückgezogen hat nicht viele Freunde und so die typische Protagonistin. Sie ist nicht unbeliebt aber sie ist anderen Leuten eher egal. Ich finde diese Eigenschaften irgendwie nicht sonderlich toll und befreundet sein möchte ich auch nicht unbedingt mit ihr.

Bleiben wir zunächst bei Melek. Ich konnte mich leider das ganze Buch nicht wirklich für sie erwärmen,  dies macht es natürlich schwer der Handlung mit Freude zu folgen. Jedoch gibt es viele spannende und interessante Nebencharaktere. Natürlich haben wir wieder eine typische Dreiecksgeschichte 2 Jungs ein Mädchen aber in die Gänge kommt keiner. Ich konnte mich auch noch nicht für einen der beiden entscheiden. Dieser Punkt macht die Geschichte für mich wieder spannender. Dann haben wir natürlich noch ein paar andere Talente die jeder mit ihren Eigenarten und Macken sehr sympatisch auf mich wirken. Sie alle haben mehr oder weniger „menschliche“ Fehler und Ticks. Einer glaubt er ist der Erzengel Michael dann haben wir noch die andere welche eifersüchtig ist, eine ist jung und naiv,…. so kommt eine wirklich tolle Gruppe an Personen zusammen.


Die Autorin Mira Valentin hat super Recherche betrieben. Die Orte sind alle sehr real (es spielt in Hessen) und bildhaft beschrieben. Wie einige von euch ja wissen bin ich kein Fan von Ortsbeschreibungen, aber hier waren sie genau im richtigen Maß. Auch wurden Mythen aus anderen Kulturen mit eingebunden, so wirkt das Buch gut strukturiert und durchdacht.


Die Geschichte von Band 1 (1 von 9 Ebooks) endet natürlich gemein. Und auch wenn mir noch der gewisse Kick fehlte werde ich auf jeden fall zu Band 2 greifen und freue mich mehr über Melek und die Talente zu erfahren und natürlich mehr über den Kampf gegen die Dschinn.


Warum eine Trilogie nun wieder in so viele Ebooks gerissen wird, es wird 3 Taschenbücher geben, ist mir ein Rätsel und ich bin weiterhin kein Fan davon. Jedoch hat natürlich die Autorin nichts damit zu tun und es tut mir sehr leid aber dafür werde ich wie gewohnt eine halbe Krone abziehen.


4 von 5 Kronen für die Geschichte und eine halbe Abzug macht 3,5 Kronen für den Auftakt Das Geheimnis der Talente


Keine Kommentare: