Montag, 3. August 2015

Rezension - Royal - Ein Leben aus Glas von Valentina Fast

Catch the Prinz

Verlag   Impress
Alter     ab  14 Jahren
Preis     3,99 €
Seiten   235
Format  Ebook only

**Vier junge Männer, doch wer ist der Prinz?**

Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel ist der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen …


Endlich durfte ich es lesen. Ich habe von der Cover Enthüllung an auf dieses wunderbare Buch gewartet, habe dem Tag entgegen gefiebert an dem das Buch endlich in meinem Mailpostfach landen würde. Da die Rezensionsexemplare von Impress ja immer eine Woche vor Erscheinen im Postfach sind habe ich von morgens um 8 gefühlt alle 2 Minuten mein Postfach aktualisiert und um 13 Uhr war es endlich da. Gleich wurde es auf den Reader geladen und ich startete sofort.

Am nächsten Tag stand auch noch eine Klausur an aber ich konnte es nicht weg legen und vor allem ich wollte auch gar nicht.

Natürlich war ein wenig die Angst da, von diesem Buch enttäuscht zu werden doch dies war absolut nicht der Fall. Also wenn ihr Angst habt es könnte Selection zu ähnlich sein und sei ein billiger Abklatsch, braucht ihr nicht haben. Natürlich hat Valentina Fast das Rad nicht neu erfunden, aber das muss sie auch nicht um mit diesem tollen Start in die Reihe zu überzeugen.

Das Buch startet mit einem jungen Mädchen, welches eigentlich nicht zu diesem Casting möchte aber durch einen Kompromiss dann doch geht. Ja das kennen wir schon von Amerika, dennoch ist der Verlauf und auch der Hintergrund komplett anders. Auch die Art des Carstings hebt sich ab, ist jedoch sehr authentisch und witzig.

Tatyana ist mir eigentlich vom Start an sehr sympathisch gewesen und konnte ihre tolle Art konstant beibehalten. Auch die „Prinzen“ finde ich sehr authentisch, Häppchen weise erfährt man von den potentiellen Prinzen etwas mehr, einer der jungen Herren tritt jedoch sehr in den Hintergrund und ich hoffe auch über ihn im nächsten Band mehr zu erfahren. Ich muss gestehen ich habe keine Ahnung wer der Prinz sein könnte. Genau diese Frage macht die Geschichte doppelt spannend. Man möchte wissen wer denn nun der echte Prinz ist und wie es mit Tatyana weiter geht und welchen der jungen Männer sie für sich wählt. Und ich habe keine genau Ahnung wen Tatyana für sich wählt, auch wenn ich schon einen klaren Favoriten habe  **Team Henry**

Von den anderen Kandidatinnen (19 an der Zahl) erfährt man leider sehr wenig. Natürlich gibt es die bösen Zicken (3 Stück), die eine gute Freundin aber von den anderen weiß man leider gar nichts. Jedoch denke auch, dass auch hier noch Infos in den nächsten Büchern kommen.

An einigen weiteren stellen musste ich an Amerika denken und zwar in den Momenten im Schlossgarten, welchen auch Amerika ja immer wieder aufgesucht hat. Dies waren aber wirklich schon alle gefundenen Gemeinsamkeiten.

Valentina Fast packte mich mit einem locker, leichten Schreibstil, der zum weiter lesen einlädt und die Seiten nur so dahin fliegen lässt. Ich steh ja nicht so besonders auf lange Orts Beschreibungen und auch wenn alle Orte knapp beschrieben wurden hat es gereicht, das ich glaube sogar eine Karte von Schloss und dem Garten malen könnte.

Zwei kleine Mankos habe ich jedoch.

1.    Ich fand den Prolog bisschen seltsam. Ich bin eh kein Fan von diesen und ich hätte es besser gefunden alle Informationen aus dem Prolog durch die Geschichte zu erfahren.

2.    Es war viel zu kurz und endet mitten drin als wäre ein Band geteilt worden. War es vielleicht mal eine Trilogie und weil die Bücher zu lang waren, wurden sie geteilt? Würde ja passen jetzt sind es 6 Bände….

Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den nächsten Band, der ja Gott sei Dank schon im September erscheint. Jeden Monat wird es jetzt bis zum Jahresende einen Band von Royal geben.

Ich denke das alle Fans von Prinzessin und Carstings hier auf ihre Kosten kommen. Selection Fans sollten hier auf jeden Fall mal rein schnuppern.

Ich hoffe das euch die Geschichte genauso überzeugen kann wie mich.

Habt ihr Royal schon gelesen? Welches Team seit ihr?
Oder wollt ihr es lesen?

Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar.

 
Ich vergebe 5 von 5 königliche Kronen.

 

Kommentare:
  1. Hey meine Liebe,

    bisher habe ich das Buch noch nicht gelesen, aber es klingt echt klasse und reizt mich schon ordentlich. Mal schauen, ob ich es mir nicht auch noch leisten werde. ;o)
    Das Cover ist auf alle Fälle total klasse. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Hach Tina... *seufz*
    JETZT muss ich es kaufen! <3

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich glaube das musst du ;)
      Aber du wirst die mögen

      Löschen
  3. DIe Bücher waren in der Tat mal ne Trilogie und sind geteilt worden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich doof.
      Man merkt das auch total am Ende von Band 1. dadurch fehlt der Showdown :/

      Löschen