Dienstag, 18. August 2015

Rezension - After forever von Anna Todd

Eine Ende mit Schrecken und das Schrecken hat ein Ende

Verlag:       Heyne
Format:      Taschenbuch und Ebook
Preis:          TB 12,99€ und EB 9,99€
Seiten:        576 Seiten
Erscheinungtermin 10.08.2015


Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …

Alles hat eine Ende auch Hessa hat eins…
ES IST VORBEI!


Gott sei Dank? Oder doch schade das es nun ein Ende hat?
Tessa, Hardin und ich führen eine ganz besondere Hass-Liebe. Ich kann nicht mit den beiden aber ohne sie geht auch nicht.
Nochmal rückblickend war Band 1 Ok Band 2 war schrecklich Band 3 war Ok und Band 4 ist eine Nummer für sich.


Tessa ist mit dem laufe der Bücher sehr selbständig und erwachsen geworden und auch Hardin hat eine starke Entwicklung hingelegt. Er ist nicht mehr der Bad Boy, er ist ein Erwachsener Mann, welcher anfängt seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch leider holt ihn diese ein. Diesmal scheint das Ende von Hardin und Tessa nah. Nichts kann Tessa umstimmen und Hardin bleibt alleine mit seinem schrecklichen Geheimnissen zurück. Er tat mir so leid und das erste Mal wollte man nicht Hardin eine rein hauen sondern sich Tessa über die Schulter werden und zurück zu Hardin tragen.

Band 4 ist tatsächlich der kürzeste der Bände und endlich gibt es keine viel zulangen Füllszenen so man gerne mal 300 Seiten weg streichen möchte, nein, diesmal ist es viel zu kurz. Das Ende ist total gequetscht und so geht leider einiges verloren.
Den Ausgang der Story um Hessa finde ich gut so wie es ist leider nur sehr knapp gehalten und wir springen rasant schnell in die Zukunft.


Ich weiß gerade gar nicht was ich noch so schreiben soll ohne zu viel zu verraten.

Natürlich war der Schreibstil locker flockig und die Seiten fliegen dahin.
Achso ja, das hin und her zwischen Hardin und Tessa ist finde ich in diesem Band sehr eingeschränkt. Natürlich bleibt es nicht aus, aber es ist lange nicht so ätzend wie Bücher vorher.

After forever konnte mich überzeugen und es ist meiner Meinung nach ganz klar der beste Band der Reihe.

Ich vergebe ich doch glatt mal 4 von 5 Kronen

Keine Kommentare: