Freitag, 28. August 2015

Blogtour Tag 2 - Book Elements von Stefanie Hasse


Hallo und herzlich Willkommen
zur zweiten Station der Blogtour zu Book Elements von Stefanie Hasse

Heute dreht sich alles um die Bibliotheca Elementara





Die Bibliotheca Elementara ist der Ort an dem jedes Buch auf der Welt registriert- und zu finden ist. Hier lesen die Wächter all die Bücher um immer auf dem neusten Stand zu sein, welche Seelenlosen ihnen wohl als nächstes begegnen.

Die Seelenlosen werden durch die Emotionen der Leser herausgerufen und bewegen sich so durch unsere Welt.

In den heiligen Hallen der Bibliotheca Elementara kann dieses jedoch nicht passieren. Die Elemente der Wächter (Luft, Feuer, Erde und Wasser) saugen die Emotionen praktisch auf, bevor diese von den Figuren erfasst werden können, so bleiben die Seelenlosen in ihren Büchern.

Für die Wächter ist das Lesen Arbeit. Stellt es euch so vor als würdet ihr ein Mathebuch lesen müssen. Ihr nehmt den Inhalt auf jedoch habt ihr keine Emotionen gegenüber den Büchern. Reine Informationen halt.

Auch absolvieren die Wächter hier ihre Ausbildung und all die Teammeetings, welche vor den täglichen Streifzügen stattfinden, finden hier statt. Ein Team aus je 4 Wächtern, von jedem Element einer.

Lin hat heimlich ein Buch und findet in diesem Trost nach einer unschönen Erfahrung. Sie schenkt all ihre Liebe und Verzweiflung dem Protagonisten, so hat sie ein Buch noch nie wahrgenommen, denn sie kennt nur emotionsloses Lesen.



Ich habe noch ein Zitat für euch in dem die Bibliotheca Elementara das erste Mal im Buch vorkommt:

„Ganz gleich, wie oft ich das Institut schon betreten hatte, ich bekam immer noch eine Gänsehaut bei dem Anblick, der sich mir bot. Es fühlte sich an, als hätte man den Eingangsbereich einer alten Villa aus einem anderen Jahrhundert betreten. Der Kronleuchter, der an der Decke hing, befand sich rund zehn Meter über mir. Rechts und links führten geschwungene Treppen nach oben, als hätte sich der Architekt an dem Schloss des Biestes aus Disneys Meisterwerk orientiert. Die Treppen und das Geländer sowie der gesamte Boden bestanden aus weißem Marmor, dessen metallene Adern unter dem Licht des Kronleuchters und der zahlreichen Wandstrahler funkelten. Unter diesen Treppen führte eine drei Meter hohe doppelflügelige Tür zur Bibliotheca Elementara, dem Herzen des Instituts. Seit etwas mehr als vier Jahren kam ich täglich hierher – während meiner Ausbildung hatte ich sogar hier gewohnt – und trotzdem überkam mich immer eine Ehrfurcht, wenn ich diese heiligen Hallen der Wächter betrat.“
Auszug aus: „BookElements, Band 1: Die Magie zwischen den Zeilen.“
Dieses Material ist urheberrechtlich geschützt.



Natürlich könnt ihr auch was tolles Gewinnen.
Wunderbare Preise warten auf euch.
Beantwortet einfach jeden Tag die Tagesfrage und sichert euch so erhöhte Gewinnchancen.


Welches Buch löst bei euch große Emotionen aus?
Gewinne:

1. Platz 1 signiertes Taschenbuch (zum ET) plus Schmucklesezeichen mit Wunschelement, Notizbuch plus Goodies
2.+3. Platz
 1 eBook, Schmucklesezeichen mit Wunschelement, Notizbuch plus Goodies
4.+5. Platz

jeweils 1 eBook "BookElements"



Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden





27.8. BookElements - Im Interview mit Stefanie Hasse



28.8. Bibliotheca Elementara



29.8. Stellenanzeige/Gesuche
Sabrina von www.bookwives.de



30.8. Elemente/Elementarwesen



31.8. Cover-Reveal "BookElements 2 - Die Welt hinter den Buchstaben"



1.9. Die Seelenlosen



2.9. Charakterinterview



3.9. Wächterregeln



5.9. Gewinnerbekanntgabe

Bewerber können sich bis einschließlich 4.9.2015 bewerben

Versucht auch euer Glück bei der Leserunde auf >>Lovelybooks<< 
10 Leser haben mindestens Glück!
Trefft Stefanie Hasse in Frankfurt auf der Buchmesse!
Sichert euch tolle Lesezeichen und Postkarten (die sich so unglaublich flauschig anfühlen) kauft ein Exemplar von Book Elements und lasst es euch noch vor Ort signieren
Ich werde da sein und hoffe wir sehen uns da!



























Kommentare:
  1. Hallo,
    das wäre wohl Harry Potter. Einfach deshalb, da das meine Kindheit ist und ich jedes Mal nostalgisch werde. Ich betrachte einfach die Charaktere als liebe Freunde mit einer Geschichte, die mich berührt.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Tina,

    es gibt einige Bücher, bei denen ich gelacht, geweint und gehofft habe. Darunter unter anderem Moonbow, Transformation am Feuersee, die Obsidian-Reihe und mehr...doch so richtig geprägt hat mich wie viele andere auch Harry Potter..es ist einfach ein gigantisches Buch. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen!
    Ein richtig interessanter Beitrag:)
    Bei mir ist es das Kinderbuch Der Drache aus dem blauen Ei von Nina Blazon. Die letzten Kapitel bringen mich grundsätzlich zum Weinen, so dass ich beim Vorlesen lieber im ersten Drittel bleibe. Die Story wird mit sehr viel Herz erzählt.

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen.

    Danke für den tollen Beitrag 😊

    Die Engel Reihe von Jessica Shirvington, sie ist so wundervoll geschrieben und da steckt so viele emotionen im Buch drin. Es ist spannend, mitreißend, aufregend, dramatisch aber auch traurig für mich gewesen, so liebevoll und Bewegung.

    Wünsche ein schönes Wochenende.

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  5. Moin, tolle Vorstellung. Ich liebe Bücher über Bücher. Ich sammel die auch und habe schon ein kleines Regal voller dieser Schötzchen. Ich denke auch, " Harry Potter" und auch "Die unendliche Geschichte", ich liebe diese Bücher.
    Ich bin Buchrättin:)LG

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen,

    toller Beitrag, diese Bibliothek ist einfach ein Traum!

    Sehr viele Bücher haben bei mir große Emotionen ausgelöst, ganz besonders jedoch die Harry Potter-Reihe, immer wieder großartig zu lesen und auch die Biss-Reihe! Was mir hier noch einfällt ist aber auch das Buch "The last Song" von Nicholas Sparks. Die deutsche Verfilmung "Mit dir an meiner Seite" kann diesem Original einfach nicht gerecht werden. Dieses Buch hat bei mir eine emotionale Achterbahnfahrt zwischen Freude, Leid und Schmerz hervorgerufen!

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen,

    das Zitat aus dem Buch klingt ja schon mal super. :)
    Das letzte Buch das bei mir große Emotionen hervorgerufen hat, war "Vergiss den Sommer nicht" von Morgan Matson. Da hab ich am Ende geheult wie ein Schlosshund. Das ganze Buch war ein Wechselspiel der Gefühle. In dem einen Moment war es total lustig und im anderen total traurig. Lange hat mich kein Buch mehr so berührt.

    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  8. Moin Moin.

    Wer mich kennt, weiß, dass die Trilogie "Die Bestimmung" von Veronica Roth große Gefühle in mir auslöst. Die Bücher finde ich atemberaubend und die Verfilmungen haben es mir auch angetan :-)
    Die englischen Bücher stehen auch schon zum Lesen bereit - werde ich nutzen, um die Zeit bis zum Frühjahr und den Kinogang in ALLEGIANT, Part 1 zu verkürzen ;-)

    Vielen dank auch hier noch einmal für die tolle Blogtour und den heutigen Beitrag!

    Liebe Grüße aus Lübeck
    sendet die Kaddel :D

    (Katja Kaddel Peters / FB)

    AntwortenLöschen
  9. Hey, toller Beitrag. Der letzte Teil der Cat & Bones Reihe hat mich emotional berührt :) aber auch die andere Teile der Reihe.

    Lg lara

    AntwortenLöschen
  10. Generell würde ich auch zu der Harry Potter Reihe tendieren, aber da gab es noch ein Buch, was ich in meiner Kindheit sehr mochte. Und zwar ist es "Der Herr der Diebe" von Cornelia Funke. Es hat mich so begeistert, allein schon die Beschreibung von Venedig ist super und die Tatsache, dass die Kinder allein waren ohne Erwachsene und tun und lassen konnten was sie wollten, das hab ich mir auch ab und an gewünscht :D Wenn ich an dieses Buch denke werde ich auch total nostalgisch :D

    AntwortenLöschen
  11. Am meisten geweint habe ich wohl tatsächlich bei "Ein ganzes halbes Jahr" und ganz aktuell hat mich "Ein Mann namens Ove" sehr berührt. Insgesamt bin ich sehr kitschig veranlagt und kann bei romantischer Fantasy immer wunderbar mit schmachten.

    Liebe Grüße,
    Michaela (elafisch@web.de)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tina,
    bin danke der Blogtour heute das erste Mal bei dir auf dem Blog und bin gleich mal geblieben...:-)
    Ein toller Bericht und ein super Foto von der Bibliothek. Ich bin begeistert. :-)

    Das Buch, welches mich zuletzt so richtig emotional gepackt hat, hat "Alia: Der schwarze Stern" von C.M.Spoerri. Ich war einfach nur in der Geschichte gefangen und konnte, nachdem ich die Geschichte beendet hatte, erst einmal ein paar Tage nichts neues beginnen, da ich in Gedanken immer wieder zu Alia und den anderen Protagonisten abgeschweift bin. :-)

    LG
    Jens

    Der Lesefuchs
    www.der-lesefuchs.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jens

      schön das du zu mir gefunden hast :-)
      Alia liegt noch auf meinem Sub dann muss ich mich wohl da mal demnächst ran wagen so wie du davon erzählst.

      Lieben Gruß Tina

      Löschen
  13. Hallo Tina :D,
    toller Beitrag! Der macht nicht nur Lust auf "BookElements" sondern auch auf "Die Schöne und das Biest" ^^.

    Ein Buch, dass mich so richtig Emotional gepackt hat, ist "Willkommen in Hawks" von Juliane Käppler. Es ist emotional, packend und so komplett anders als gedacht. Nach dem Lesen war ich wirklich konfused, da ich so von dem Buch gefangen war, dass ich wirklich lange gebraucht habe, um wieder in die "normale" Welt zu kommen!

    Alles Liebe,
    Tiana
    (tiana.loreen@gmx.at)

    AntwortenLöschen
  14. Große Emotionen hat z.b. das Buch "Ein ganzes halbes Jahr" bei mir ausgelöst.
    Da habe ich gelacht und geweint. Dieses Buch ist mir auch immer so noch nah in Gedanken und ist fest verankert :-) Ich glaube deswegen habe ich es auch schon viermal gelesen :-D
    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  15. Viele großartige Bücher lösen bei mir Emotionen aus. Immer dann, wenn ich es mit einem Buch zu tun habe, das gefühlvoll ist, emotionall und einfach mitreißend. Meine absolute Lieblingsreihe, weil dort die Gefühle ganz wichtig sind und eine große Rolle spielen, ist die Sevenwaters Reihe von Juliet Marillier.

    Ganz lieben Dank für den tollen Einblick und den schönen Beitrag. ♥

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  16. Hallo ihr Lieben,

    ich freu mich schon sehr auf das Buch und die Blogtour ist bis jetzt einfach wunderbar!
    Große Emotionen haben bei mir die Feuer & Stein - Reihe von Diana Gabaldon ausgelöst :)
    Ich liebe diese Bücher und hab die 8 Teile jetzt schon 3 mal gelesen :D

    LG Monika
    monkbetzi@gmx.net

    AntwortenLöschen
  17. Hi,
    die größten Emotionen....im letzten Jahr kann ich zwei Bücher da nennen....einerseits die Backstage Love Reihe von Kathrin Lichters und andererseits "Wir beide und er" von Alexandra Amber. Sehr grandiose Bücher!!! Viele Tränen vergossen!!!! Ich liebe sie!!!!

    Lg Gaby

    AntwortenLöschen
  18. Ein schöner Beitrag und ein ganz tolles Foto. Gar nicht so einfach, sich da auf ein Buch zu beschränken. Ein Buch, das mich sehr berührt hat und schon lange begleitet ist "Die Löwin von Aquitanien" von Tanja Kinkel über Eleonore von Aquitanien.

    Viele Grüße, cyrana

    AntwortenLöschen
  19. Halli hallo
    Schöner Beitrag von dir danke!
    Ich habe das E- Book natürlich schon vorbestellt möchte aber trotzdem gerne in den Lostopf hüpfen da ich natürlich nichts gegen einen Printgewinn und die Goodies hätte ;)

    Schwierig, schwierig die meisten haben ja jetzt mit Emotionen eigentlich nur positives verbunden es gibt ja aber auch Bücher, die einem wütend machen. oder man genervt die Augen verdreht.....;) in bester Erinnerung ist mir da noch America aus "Selection" für mich die wankelmütigste Protagonistin bezüglich Jungs seit ich Bücher lese ;) ahhhhh wie hat sie mich genervt!!

    Es gibt aber auch Bücher, die mich vor Anspannung erstarren lassen haben, weil es einfach so spannend oder unfassbar schockierend war wie z.b. " Birdbox" oder " Still" von Zoran Drvenkar.

    Weinen tue ich eigentlich nie bei Büchern, eher habe ich einen Kloss im Hals oder die Augen werden etwas glasig....( Die letzten Tage der Rabbit Hayes, Ein ganzes halbes Jahr....)
    und so könnte ich endlos lange weiter erzählen ......

    Liebste Grüsse
    Bea ( mfg@egger.in)

    AntwortenLöschen
  20. Huhu :)

    Schöner Post!

    Ich muss bei einem emotionalen Buch immer direkt an Dani Atkins "Die Achse meiner Welt" denken - letzten Sommer am Strand gelesen und beinahe in Tränen ausgebrochen ;)

    Liebe Grüße,
    Marie
    book-camp.net

    AntwortenLöschen
  21. Huhuu,

    vielen Dank für den tollen Blogtag, so eine Bibliothek hätte ich auch gerne :D
    Welches Buch löst bei mir große Emotionen aus??
    Hmmm, das sind gleich mehrere, grins. Vom Winde verweht, oder Doktor Schiwago haben mich vor Jahren so richtig aufgewühlt. In letzter Zeit waren es Chroniken der Unterwelt oder sogar die Bücher rund um Coral Gable von Drucie Anne Taylor. Auch schreibt Katja Piel tolle Bücher, bei denen man so richtig mitfiebern kann.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  22. Das ist ja wirklich ein schrecklicher Gedanke - emotionsloses Lesen! Kann man die Wächter der Elemente nicht mal kurz weglocken und dann diesen himmlischen Ort genießen???

    So richtig berührt haben mich "Die Liebe zu so ziemlich allem" und "So kalt wie Eis, so klar wie Glas"!

    LG, Mary <3
    Hallo,

    dieses Buch ist wirklich ein Phänomen, da sich tatsächlich mal alle einige sind, wie genial und wundervoll es ist!
    Zum Glück geht es ja im Oktober weiter *-*

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  23. Wie schön, ich habe nicht nur ein neues WuLi Buch entdeckt, sondern auch einen neuen und sehr schönen Blog :) ich weiß, warum ich Blogtouren Liebe <3

    Besonders emotional war tatsächlich auch bei mir Harry Potter. Ich lese keine traurigen Bücher, daher habe ich selten das Problem bei einem Buch weinen zu müssen. Aber als Dobby, Hedwig und Dumbledore gestorben sind, habe ich geheult wie ein Schlosshund. Bei Dumbledore dachte ich bis zum Ende, dass er wie sein Phönix aus der Asche wieder aufersteht... tja das war wohl nichts. Ich liebe und hasse keine Autorin so sehr und gleichzeitig wie j.k. Rowling :D

    AntwortenLöschen
  24. Auch dieser zweite Beitrag ist sehr gut gelungen und macht mich noch neugieriger auf das Buch. Diese Bibliothek sieht fantastisch aus, da würde ich sehr gern mal stöbern :-)
    Nur dieses emotionslose Lesen wäre nichts für mich!

    Zur Frage: Welches Buch löst bei euch große Emotionen aus?
    Es gibt viele gute Bücher, die Emotionen bei mir auslösen. Wie viele vor mir schon erwähnt haben: Harry Potter - Bücher meiner Kindheit und Jugend, die ich immer wieder lesen werde! Dann gibt es die Biss-Reihe und auch einzelne Bücher wie: "Kurz bevor das Glück beginnt" und " Die letzten Tage von Rabbit Hayes" ...ich könnte noch ewig weiter aufzählen :)

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  25. Hallöchen =)

    Ein toller und interessanter Beitrag =) In dieser Bibliothek würde ich mich sehr wohl fühlen xD
    Das Buch welches bei mir große Emotionen auslöst ist "P.S. Ich liebe dich". Ich habe es selten erlebt das ich beim Lesen eines Buches so viel gelacht und geweint habe. Auch den Film dazu liebe ich sehr =)

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Tina,

    Harry Potter wurde hier ja schon mehrfach genannt. Auch ich liebe diese Reihe über alles. Aber wenn ich auf die aktuellen Bücher zurückblicke fällt mir Spontan "Liebe ist etwas für Idioten. Wie mich" ein. Dieses Buch hat mich tief berührt und beeindruckt. Ich habe gelacht, gelitten, geweint und gehofft. Lange schon hat mich ein Buch nicht mehr so überraschen können und ich denke immer noch viel über die Story nach, auch wenn es schon ein paar Wochen her ist, dass ich es gelesen habe.

    Vielen Dank für diese wirklich tolle Blogtour.

    Liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  27. Hallo,
    Dir Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten :) ich hab schon viele Bücher gelesen die mich emotional berührt haben aber wirklich hängen geblieben emotional ist die Harry Potter Reihe und die Waringham Reihe von Rebecca Gable .... diese Bücher sind einfach fantastisch und ich lese sie immer wieder gerne.
    Lg mareike :)

    AntwortenLöschen
  28. Danke für den wunderbaren Beitrag, sehr gelungen.
    Eines meiner liebsten Autoren ist Neil Gaiman, besonders bewegend fand ich American Gods und Anansi Boys.
    LG von Beate
    (Krimielse bei LB)

    AntwortenLöschen
  29. Was für ein schöner Beitrag. Und diese frage erst!?! Puhh schwierig ich finde viele Bücher sehr toll. Hmm ich kann mich nicht auf eines festlegen.

    Zum einen Das Mädchen, das den Himmel berührte.
    Der Junge, der träume schenkte
    Les Miserables
    P.S Ich liebe dich
    Und die Lara Adrian Midnight breed Reihe

    diese Bücher lösten bei mir sehr Positive und große Emotionen aus.

    AntwortenLöschen
  30. Huhu! :)

    Das ist bei mir, ganz klar mein Lieblingsbuch 'Eine wie Alaska' von John Green. Das Buch durfte mich auch schon auf zahlreichen Reisen begleiten und ist etwas ganz besonderes geworden. :)

    Alles Liebe, Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  31. Da gibt es eigentlich ziemlich viele Bücher, zumal ich auch sehr nah am Wasser gebaut bin. 'Wenn ich bleibe' von Gayle Forman hat mich gleich mehrfach zum Weinen gebracht, sogar in der Öffentlichkeit. Das Schicksal der Protagonistin hat mich total mitgenommen und mich tief berührt. Die Bücher meiner Lieblingsautorin Meg Cabot bringen mich hingegen immer dazu wie blöd zu grinsen und sorgen für ein gutes Gefühl, weil sie einfach so schön und humorvoll sind.

    AntwortenLöschen
  32. "Unser letzter Sommer" von Ann Brashares kommt mir bei dieser Frage sofort in den Sinn. Emotional und bewegend ist die Geschichte rund um die Protagonisten. Es wechseln sich Traurigkeit und Lebensfreude ab und man gerät so in ein echtes Wechselbad der Gefühle. Ein trotz der teilweise bedrückenden Abschnitte wunderschönes Buch, welches zum Nachdenken über das Leben anregt.

    Liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
  33. Hallöchen :)

    das letzte Buch das große Emotionen bei mir ausgelöst hat war After forever. Ich habe total mit den Charakteren mitgelitten...

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
  34. Hi!

    Toller Post (allein schon das Foto ist himmlisch ...)! Ich sammle auch gern ein weiteres Los:
    Zuletzt sehr berührt hat mich "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" (Anna McPartlin), da gab es wirklich einige Momente, an denen ich nicht weiterlesen konnte, weil entweder die Zeilen vor meinen Augen etwas verschwommen sind oder ich das Buch einen Moment zuklappen musste, um die Handlung zu verdauen. ;)

    LG frostyface

    AntwortenLöschen
  35. Hallo!
    "Ich brenne für dich" von Tahereh Mafi oder noch besser die englische Version "Ignite me" stellen ganz komische Sachen mit mir an. Ich liebe das Buch, so sehr, dass es sich anfühlt, als würde mein Herz platzen. Ich kann mir noch immer nicht vorstellen, dass so etwas existieren kann, ich bin sprachlos.

    Liebe Grüße,
    Noemi
    nomefri@gmail.com

    AntwortenLöschen
  36. Hallo ,

    Tolles und interessantes Beitrag .
    "Kurz bevor das Glück beginnt" von Agnes Ledig hat bei mir große Emotionen ausgelöst weil besonders bewegend war und ich habe auch geweint.

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  37. Hallo :)

    Also die Frage ist leicht beantwortet. Ich weine quasi NIE bei Büchern oder Filmen. Aber ! Ein Buch hat es fast geschafft... wäre im Hintergrund nicht noch etwas Lärm aus der Realität gewesen hätte ich geheult. Dieses Buch war der erste Band der Tribute von Panem Reihe und zwar die Szene als Rue stirbt. Ich konnte mich sooooooo gut in Katniss hineinversetzen.. für die Rue wie ihre kleine Schwester war..
    hätte ich von dem Buch bestimmt nicht erwartet.. da gibt's einige mehr mit sensiblen Themen..

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  38. Guten Morgen!

    Das wären z. B. "Harry Potter", "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert", "Der Übergang", "Die vier Reiche: Die Legaten", "Metro 2033", "Niemand liebt November" und zuletzt "Das Apfelkuchenwunder oder die Logik des Verschwindens".

    Liebe Grüße

    Andrea
    alwaysbewildatheart[at]gmail.com

    AntwortenLöschen
  39. Hallo,

    da zählen für mich auf jeden Fall die Bücher der Tintenwelt-Trilogie von Cornelia Funke dazu, da es Bücher für wahre Bücherfresser ist :)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  40. Hallo,
    Es lösen viele Bücher die verschiedensten Gefühle bei mir aus, deswegen war es schwer sich für eins zu entscheiden. Letztendlich habe ich die Göttlich-Trilogie ausgesucht, die ich letztens gelesen habe.
    Liebe Grüße
    Nafi

    AntwortenLöschen
  41. Hii :) oh.. da gibt es doch schon ziemlich viele.. Morgentau hat bei mir für kurzen auch wieder ein großes Gefühlschaos ausgelöst.
    LG Cassie

    AntwortenLöschen
  42. Hey,

    vielen Dank für den tollen Beitrag über die Bibliothek! Bei mir hat "Ich trage Afrika im Herzen" die größten Emotionen ausgelöst. Vor allem auch verschiedene. Ich konnte lachen, musste weinen, hatte Angst, habe mitgebangt, etc. Obwohl dieses Buch nicht zum Lieblingsgenre Fantasy gehört, ist es mein absolutes Lieblingsbuch. Bisher gab es kein Buch, dass diese Emotionen übertreffen konnte, die ich während des Lesens hatte.

    LG
    Kata

    AntwortenLöschen
  43. Hallo,

    toller Beitrag - so kann man sich wirklich toll die Bibliothek vorstellen :)

    Ich finde, dass das eine schwierige Frage ist. Es gibt so einge darunter - das Letzte war "Auf den letzten Biss - Chicagoland Vampires" von Chloe Neill.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  44. Hallo...
    Mir gefällt der Beitrag sehr.
    Zu der Frage : das sind einige Bücher.
    Ein Moment Glück und Ein Moment Leben von Nicole König. Das Schicksal ist ein mieser Verräter... auch sehr emotional..
    Und zu guter Letzt, Kein Ort ohne Dich...


    Lieben Gruß Jeanette

    AntwortenLöschen
  45. Hallo und vielen Dank für die tolle Verlosung! Bei mir hat vor allem das Buch "Das Tagebuch der Anne Frank" Emotionen ausgelöst und mich tief betroffen gemacht. Ich habe mit den Ängsten und Hoffnungen des Mädchens sehr mitgelitten...

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  46. Huhu liebe Tina! :)

    Vielen Dank für deinen tollen Beitrag! Dein ausgewähltes Bild der Bibliotheca Elementara sieht echt klase aus *-* Die größten Emotionen löst bei mir wohl Harry Potter aus. Aber auch meine zweite liebste Buchreihe Vapire Academy bringt mich immer wieder zum Schwärmen und Lesen. Mit beiden Büchern verbinde ich meine Kindheit und das Erwachsen werden und da wachsen einen die Figuren natürlich auch ans Herz. :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  47. Huhu,
    sehr toller Beitrag und bei der Frage musste ich gar nicht lange überlegen!
    "Hope forever" von Colleen Hoover hat mich so tief berührt und ganz große Emotionen aus mir rausgebracht, dass ich nach dem Buch mit den Nerven echt am Ende war. ♥
    Die Bibliotheca Elementara sieht einfach total schön aus. Wenn ich dafür aber kein Buch wirklich genießen könnte, bevorzuge ich lieber mein Bett. :D
    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  48. Huhu! Toller Beitrag! Jetzt kann ich mir die Bibliothek umso besser vorstellen, danke dafür :)
    Ein Buch das bei mir Emotionen hinterlassen hat? Da gibt und gab es nur eins: Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Es ist das erste und bis jetzt einzige Buch bei dem ich Rotz und Wasser geheult habe! Eine emotionale Bandbreite: von Trauer über Freude bis hin zur Wut. Einfach alles war dabei! Und es war einfach nur großartig!! :)
    LG,
    _Buchliebhaberin_

    AntwortenLöschen
  49. Huhu :)

    Das letzte Buch, dass bei mir 'große Emotionen' ausgelöst hat, war Morgentau von Jennifer Wolf. Es ist einfach eine wundervolle, herzzerreißende Liebesgeschichte, bei der kein Auge trocken bleibt. Ich habe noch Stunden nach Beendigung des Buches unfaufhörlich geheult.

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen