Mittwoch, 8. Juli 2015

Rezension - Das Licht von Aurora von Anna Jarzab

Überraschend und aufbrausend

Danke zunächst an den Löwe Verlag, der mir das Buch zur Rezension zugesandt hat.

Verlag:    Loewe
Preis:      17,95 € (HC), 12,99€ (Ebook)
Formate: Hardcover und Ebook
Alter:      ab 14 Jahre
Seiten:    448 Seiten
Erscheinungstermin: 25.06.2015

Sasha führt ein normales Leben. Sie geht zur Schule möchte danach auf die Uni und lernt fleißig. Als jedoch eines Tages der Schulschwarm sie einlädt mit auf den Abschlussball zu gehen ist sie sehr überrascht.
Doch Grant ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Plötzlich befindet sich Sasha in einem Paralleluniversum, entführt.
Und nun muss sie sich bei Hofe zurechtfinden mit der bösen Königin. Doch Thomas ist immer an ihrer Seite. Doch kann er sie auch immer beschützen?


Auf den ersten Seiten des Buches war ich schon ein wenig verwirrt. Zunächst sind die ersten 3 Kapitel aus 3 Sichten geschrieben wo sich bei einigen sogar die Schriftart unterscheidet, so wie auch die Erzählperspektive. Das brachte mich sehr durcheinander besonders das eine Sicht auf der Erzähler-Sicht geschrieben wurde und die anderen beiden aus der Ich-Perspektive. Aber man gewöhnt sich ja an alles.
Ich habe reichlich lange gebraucht mich in der Geschichte zu finden. Der Anfang zog sich ein wenig ohne das ich wusste wie sich die Geschichte nun zu dem Entwickeln sollte wie ich es mir vorstellte. Im Laufe des Buches wurde dieses jedoch besser und Strukturen wurden klarer und somit machte auch das Buch immer mehr Spaß. Zum Ende hin wollte ich es gar nicht mehr weg legen und nun bin ich traurig, dass es zu Ende ist und ich wieder so lange auf Band 2 warten muss.
Die Protagonistin ist sehr sympathisch und man kann ihr Handeln immer gut nachvollziehen. Dies macht die Geschichte, gerade am Anfang, erträglich bis diese denn endlich mal ins Rollen kommt. Auch die anderen Personen waren für mich gut durchdacht und blieben ihrer Rolle immer treu.

Auch möchte ich euch nicht das Original Cover vorenthalten. Das deutsche

Cover ist wirklich schön und ich mag es sehr, auch passt es gut zum Inhalt.
Doch auch das Original Cover kann sich sehen lassen und auch hier haben wir einen klaren Bezug zum Buch.


Oft wurde das Buch damit angepriesen, das es für Selection-Fans ein Must-Read ist.
Dies sehe ich nicht so! Im Vergleich zu Selection sieht Aurora leider blass aus und auch Amerika stellt die liebe Sasha in den Schatten. Ich denke mir das es vielen Selection-Fans jedoch gefallen könnte und gewisse kleine Parallelen lassen sich nicht leugnen, was jedoch auch daran liegt das ein Mädchen das nie mit dem Adel in Berührung war plötzlich im Mittelpunkt bei Hofe spielt.


Das Licht von Aurora ist ein Buch, welches mich wirklich bisschen in den Wahnsinn getrieben hat. Von ich möchte nicht weiterlesen es ist langweilig bis in zu - OMG ich muss auf Toilette kann aber das Buch nicht weg legen.
Aber ich werde auf jedenfall Band 2 auch lesen, denn das Ende macht so was von Lust auf mehr. Auch bin ich sehr gespannt was uns das nächste Cover zeigt.

Ich vergebe trotz allem 4 sehr sehr knappe Kronen denn rückblickend braucht dieses Buch die Anlaufzeit damit alles einen Sinn macht

Hier könnt ihr es >>kaufen<< und auch die Leseprobe einsehen.







1 Kommentar:
  1. Guten Morgen meine Liebe,

    ich bin derzeit auch gerade am lesen und finde das Buch ganz schön. Der Anfang hat etwas verwirrend angefangen, aber letzten Endes war der Anfang so wie er war ganz gut. :)
    Schauen wir mal, wie es mir dann schlussendlich gefällt. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen