Montag, 4. Mai 2015

Rezension - Die Dreizehnte Fee von Julia Adrian


Düster und Magisch
 
Verlag:       self publishing
Format:      Taschenbuch und Ebook
Preis:         TB 9,99€ und EB 2,99€
Seiten:       135 Seiten
Erscheinungtermin 14.04.2015
 
Wir alle kennen sie die Märchen mit den bösen Hexen und Feen, die unsere liebsten Märchenfiguren verfluchen und ihnen das Leben zur Hölle machen. Doch wie geht es den „bösen“ Feen dabei?
Die 13. Fee wird aus ihrem ewigen Schlaf geküsst, nur ein Kuss wahrer Liebe kann den Bann brechen.
Doch was ist wenn man seinen Küsser nicht toll findet und er Angst vor einem hat?
Die gefürchtetste aller Hexen ist wieder da und sie will Rache an all ihren 12 Schwestern.
Gemeinsam macht sie sich mit dem Hexenjäger auf den Weg.
Doch ist sie wirklich noch so böse wie vor 1000 Jahren? Und was passiert wenn man sich in den Mann verliebt von dem man genau weiß das er einem am Ende der Reise töten wird?
 
Julia Adrian hat mich auf eine ganz besondere Reise mitgenommen, ich durfte die Märchen meiner Kindheit mal von einer ganz anderen Seite kennenlernen.
Immer war man gegen die bösen Hexen und Feen, welche unsere liebsten Märchenfiguren verflucht haben.
Doch in diesem Buch wird einem mal die andere Seite des ach so schönen Märchenwaldes gezeigt.
Sind wirklich alle Hexen/Feen böse oder haben wir ihr Handeln gar ganz falsch Interpretiert?
 
Am Anfang war ich sehr skeptisch, da ich nicht wusste, auf was ich mich einlasse. Auch nach den ersten Seiten war mir nicht bewusst worauf diese Geschichte hinaus laufen sollte und wie alles im Zusammenhang steht.
Jedoch als sich nach und nach die Zusammenhänge hinaus kristallisierten und die Motive der Protagonisten und auch der Nebenfiguren klar waren konnte ich das Buch nicht mehr weg legen.
Das Buch ist ganz im Stil eines Märchens geschrieben, dies war am Anfang befremdlich aber ich habe mich sehr schnell eingefunden und so wurde ich mein eigener Märchenerzähler.
 
Das Cover gefällt mir unglaublich gut und es spiegelt genau die düstere Stimmung des Buches wieder. Es passt also absolut perfekt zum Buch.
Ein durch und durch super gelungenes Debüt. Ich kann den zweiten Teil kaum erwarten und möchte wissen wie die Geschichte um die böse Königin und ihren Hexenjäger weiter geht.
 
Von mir gibt es 4,5 von 5 Kronen

Kommentare:
  1. Tolle Rezi :)

    Das Buch will ich auch unbedingt lesen :D
    Jetzt ist meine WuLi durch dich noch mehr gewachsen, wo soll ich denn das ganze Geld für die tollen Bücher herbekommen? xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kennen wir das Problem nicht alle?
      Geld und Zeit der Mangel der Buchsüchtigen

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  2. Ich habe es auch gerade gelesen und suche noch die richtigen Wörter für die Rezi! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schick mal den Link :-) FInde es mega spannend was andere immer so schreiben

      Lieben Gruß
      Christina

      Löschen
  3. Ich habe es auf den sub :) ich überlege ob ich es jetzt lesen soll oder wenn ich in die Urlaub fahre weil ich nur dem reader mitnehme hmm

    AntwortenLöschen