Sonntag, 26. April 2015

Rezension - Cottage gesucht, Held gefunden von Susan Elizabeth Phillips

WIE GEWOHNT - SO GEHABT


Verlag:       blanvalet
Format:      Taschenbuch und Ebook
Preis:         TB 9,99€ und EB 8,99€
Seiten:       512 Seiten
Erscheinungtermin 20.04.2015

Nach vielen Jahren kommt Annie Hewitt wieder nach Peregrine Island, eine Insel im Atlantik vor Maine. Ihre Mutter ist verstorben, Annie ist krank und pleite, ihr Leben ist durcheinander und nun geht sie auf die Suche nach einem Vermächtnis, dass ihre Mutter ihr in ihrem Cottage auf der Insel hinterlassen hat. Oder nur haben soll? Die Suche nach dem Vermächtnis führt Annie zurück in ihre Vergangenheit und zu ihrer Jugend, in der Sie die Sommer gemeinsam mit Theo Harp, ihrer ersten großen Liebe, auf der Insel verbrachte. Und auch jetzt ist Theo der Erste, dem sie auf der Insel begegnet. So beginnt Sie die dunklen Geheimnisse der Vergangenheit zu erforschen. Doch über ihrer Anwesenheit auf der Insel liegt ein dunkler Schatten. Aber wer hätte einen Grund Annie zu schaden?

Lange habe ich gewartet und endlich war es da, das neue Buch von Susan Elizabeth Phillips. Ich habe die meisten ihrer bisher erschienen Bücher gelesen und hoffte, dass dieses genau so gut wäre. Ich wurde nicht enttäuscht. Auch in diesem Buch findet sich der super angenehme Schreibstiel von Susan wieder und läd dazu ein das Buch direkt an einem Tag durchzulesen. Man sollte sich also etwas Zeit nehmen, es fällt schwer das Buch wieder aus der Hand zu legen. Ich muss sagen, dass dieses Buch den anderen im Handlungsverlauf und auch in der generellen Thematik ähnelt. Das ist aber genau das, was ich auch von ihren Büchern erwarte und mir gewünscht habe. Entweder man liebt sie, oder halt nicht. Man kann sich in ihren romantischen Erzählungen von der im Leben verlorenen Frau, die ihren reichen Traumprinzen findet richtig gut verlieren, in eine Traumwelt eintauchen und von der Realität ablenken lassen.
Die Erforschung der Geheimnisse der Vergangenheit durch Annie ist Spannend und nimmt ein durchaus unerwartetes Ende. Trotzdem gibt es am Ende des Buches ein klassisches SEP Happy End. Etwas komplett Neues darf jedoch nicht erwartet werden.

Ich gebe 4 von 5 Kronen


Hier geht es zur >>LESEPROBE<<

Hier könnt ihr es >>KAUFEN<<

Kommentare:
  1. Hach... vorgestern hatte ich das Buch noch in der Hand. Nach der Rezi wird es wohl das nächste mal gekauft :-)
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Tina :)
    Schöne Rezension! Was hat denn die Autorin noch so für Bücher geschrieben? Irgendwie kommt mir ja ihr Name bekannt vor... Aber mir fehlen die Buchtitel :D
    Dennoch hört sich dieses Buch recht interessant an und scheint mein Geschmack zu sein - vielleicht werde ich es mir ja demnächst mal anschaffen und lesen^^

    Liebste Grüße und einen schönen Start in die neue Woche,
    Tina (: *high-five-wegen-gleichem-namen*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina *high-five*

      Sie hat schon super viel geschreiben

      -Wer ja sagt muss sich wirklich trauen
      -Der und kein anderer
      -Komm und Küss mich

      Es sind immer super tolle Romane die zum abschalten und träumen einladen :-)

      Lieben Gruß
      und auch dir eine schöne Woche


      Tina

      Löschen