Sonntag, 26. April 2015

Rezension - After truth von Anna Todd

Kann seinem Vorgänger nicht das Wasser reichen

Verlag:       Heyne
Format:      Taschenbuch und Ebook
Preis:          TB 12,99€ und EB 9,99€
Seiten:        768 Seiten
Erscheinungtermin 14.04.2015

ACHTUNG DIESE REZENSION ENTHÄLT SPOILER ZU BAND 1

Nachdem Tessa von Hardin als Wette miesbraucht wurde und sie dieses Erfahren hat war sie total aufgelöst und Flüchtet zu Ihrer Mutter, hier hält sie es jedoch nicht lange aus und so zieht Tessa in ein Motel.
Tessa ist zutiefst verletzt und möchte Hardin nie wieder sehen, doch kann sie ihn einfach nicht vergessen. Als die beiden wieder aufeinander Treffen ist Chaos und Streit vorbestimmt. Aber kann Thessa ihm diese schreckliche Tat verzeihen?



Nach dem Ende von Band 1 mitten im Dialog war ich ziemlich genervt aber man musste ja wissen wie es weiter geht. Schnell habe ich mich in der Geschichte wiedergefunden und es war als hätte man nie Aufgehört zu lesen. Sofort habe ich mich in Tessas Schmerz verlieren können und war gleichermaßen sauer auf Hardin.
Selbstverständlich war von Anfang an klar das die beiden wieder einen Weg zueinander finden würden doch war ich enttäuscht wie schnell dies geschieht. Dies fand ich sehr unglaubwürdig. Natürlich hatte auch Tessas Mutter schnell wieder ihre Finger im Spiel und die Beziehung zwischen Tessa und ihrer Mutter verschlechtert sich weiterhin.

Schnell verfällt die Geschichte in alte Gewohnheiten. Hardin und Tessa streiten sich und vertragen sich sie streiten sich und vertragen sich, Tessa macht Schluss, Tessa läuft weg, Tessa kommt wieder.

Dies sind alles Verhaltensmuster welche schon aus Band 1 bekannt sind und auch hier schon meine Missgunst auf sich gezogen haben.
Das Einzige, was hier in Band 2 neu ist, ist das Tessa die Zügel in die Hand nimmt und sich anfängt gegen Hardin zu behaupten. Hardin hingegen verweichlicht und fängt an in ein schlechtes Teenifilmklischee zu rutschen. Der arme verliebte Junge schreibt Liebesbriefe und macht kitschige Liebeserklärungen. Dieser Rollentausch ist nicht sonderlich überzeugend.

Natürlich hat Anna Todd wieder mit einem tollen leicht leserlichen Schreibstil überzeugt. Dies macht es einem möglich das Buch schnell zu lesen auch wenn die Story nicht mehr halb so fesselnd ist wie in Band 1.

Ich bin zur Zeit noch unentschlossen ob ich Band 3 und Band 4 lesen werde. Zunächst muss ich erst mal Band 2 "verdauen". Auch hier hatten wir wieder ein abruptes Ende und dies verleitet natürlich schon zum weiter lesen.

Ich habe ja Gott sei dank noch 1,5 Monate Zeit mir das genauer zu Überlegen.

Von mir gibt es an der stelle nur 2 von 5 Kronen.

Hier könnt ihr das Buch >> KAUFEN<<

Hier könnt ihr mal >>REINLESEN<<




 

Kommentare:
  1. Also ich fand das Buch trotzdem noch ganz gut, wobei der erste Teil besser war. :)
    vielleicht kannst du ja auf meinem Blog (traumlandzwischenzweibuchdeckeln.blogspot.com) vorbeischauen :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehe ich ähnlich....
    Ich höre gerade das Hörbuch, und leider passiert irgendwie nichts, was man nicht schon kennt.
    Ich werde die Rezi wohl noch schreiben, aber mehr als 3Sterne wird es auch nicht geben...
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja finde es sehr sehr schade da ich wirklich sehr hohe Erwartungen hatte :-(
      Bin auch wirklich unschlüssig ob ich Band 3 wirklich noch lesen soll....

      Lieben Gruß
      Christina

      Löschen