Samstag, 27. Dezember 2014

Rezension - Moonlit Nights 3 - Gefährlich von Carina Mueller

Dunkler und spannender den je!

Am zweiten Weihnachtstag war endlich wieder einwenig ruhe eingekehrt und ich konnte mich den letzten Seiten von Moonlit Nights 3 - Gefährlich widmen.

Nachdem Emma von einem unbekannten Alpha Werwolf gebissen wurde und Amalia nach einem Kampf mit mit Emma nun schwer verletzt ist muss der Geheimnisvolle böse Beißer gefunden werden.
Emma und Liam versuchen alles, doch jede Spur verläuft ins nichts. 
Der Tierarzt, welcher die Werwölfe betreut Dr. White, versucht alles um ein gegen mittel gegen Emmas-Viren zu entwickeln doch auch er macht keine Fortschritte und die Rettung von Amalia scheint unmöglich. 
Als sich dann auch noch Emmas innerer Wolf meldet und ihr einredet sie sei ein Killer scheint alles Auswegslos. Wird Emma es wagen von ihrem inneren Wolf Liam zu erzählen? Wird Liam Emmas dunkles Geheimnis verkraften?

Carina Mueller hat es wieder wie gewohnt mit Witz und Charm geschafft mich in ihren Bann zu ziehen. Band drei der Moonlit Nights Trilogie ist um einiges Aktionreicher als die ersten beiden Bände und auch düsterer denn es wird mehr als einen Toten geben.
Emmas Mutter hat sich gott sei dank langsam im Griff und erspart uns in diesem Band einige Fremdschämszenen :-)
Auch zwischen Liam und Emma wird es heißer, das hat mir besonders gut gefallen, denn bei den meisten Impress-Titeln fehlt miir bisschen die Aktion in den Love-Storys meistens ist es kleines Mädchen Genkutsche ;-)

Ich bin von Band 3 voll und ganz überzeugt auch wenn in das letzte Kapitel bisschen viel hinein gequetscht wurde. Von mir aus hätte all dies noch bisschen länger sein können.

Ein mehr als gelungener Abschluss der Reihe.
Vielleicht haben wir ja Glück und dürfen noch mehr über Emma und Liam lesen in der Zukunft den Werwölfe lassen doch viel Raum für neue spannende Geschichten.


Keine Kommentare: