Freitag, 17. Oktober 2014

Rezension -Silber, das zweite Buch der Träume-

Ein würdiger zweiter Teil!

Kerstin Gier hat eine besondere Gabe wie ich finde.
Es gibt Autoren die beschreiben auf 5 Seiten einen Sonnenaufgang und trotzdem fällt einem eine genau Vorstellung schwer, Kerstin Gier hingegen schafft es ihre Personen und Handlungsorte mit so wenigen Wörtetn zum leben zu erwecken als hätte man sich die Personen selbst ausgedacht. 
Einen so schönen lebendigen Schreibstil zu haben ist eine göttliche Gabe.

Aber nun zum Buch:
Nachdem Liv Silber im ersten Band nach London gezogen ist, zu dem neuen Freund ihrer Mutter, hat sie sich relativ gut eingelebt. Sie hat Freunde gefunden, sogar einen festen Freund, und ein stück neue Familie gewonnen. Nachdem Annabell eine miese Intrige im ersten Band gegen Liv geplant hat und sie einem Dämon ofern wollte, wurde Annabell in eine Klinik gesperrt, somit war diese gefahr gebannt. 
- Dachte sie-
Anabell hat es geschafft aus der Klinik herraus weiter für unruhe zu sorgen. Doch Annabell ist nicht die einzige Gefahr die in der Korridoren der Traumflure wandert, wer ist der wahre feind?
Natürlich plangt Liv sich auch wieder mit Secrecy herrum, welche für ganz schon wirbel in ihrer Beziehung sorgt.

Ich liebe die Geschichte um Liv, neben den Alltagsproblemen die man in dem Alter so hat (Freund, Familie, Freunde und schulische Leistung) auch noch einer verrückten Bloggerin zum Ofer zu fallen und die kleine Schwester vor bösen Mächten zu schützen sorgt für eine gute Mischung aus Spannung, Gefühlen und Humor. Der dritte Teil ist natürlich wieder viel zu weit weg.
Ich würde die Geschichte um Liv jedem empfehlen, der den bereich Jugendbuch interessant findet.

5 von 5 Buchawards

Cover: Der Schutzumschlag trägt das Bild vom Cover des ersten Buches und das Buch hat die Farbe des ersten Covers. Ich mag die Farbe des Umschlages sehr gerne und finde die Idee super Elemente vom ersten Buchcover wieder mit aufzunhemen.
Inhalt: Top Story und super an den ersten Band angeknüpft
Charaktere: Tolle lebendige Charaktere, welche einem richtig ans Herz wachsen




Keine Kommentare: