Montag, 11. Dezember 2017

Meine ersten Handlettering versuche!




Moin Moin ihre Lieben, 

heute gibt es mal einen kreativen Beitrag. 
Bianca von Prowlingbooks und ich haben uns mit dem Thema Handlettering beschäftigt und von unseren ersten Schritten möchte ich euh heute berichten. 

https://www.topp-kreativ.de/handlettering-uebungsheft-8247https://www.topp-kreativ.de/trends/handlettering-lernen/?p=1Wir haben uns zur Hilfe die Bücher vom Frechverlag genommen. 

Handlettering und dazu das Handlettering Übungsheft. Diese Sachen wurden uns freundlicher Weise auch vom Verlag zr Verfügung gestellt. Mit Klick auf das Buch kommt ihr direkt zur Zeite vom Verlag.

Zunächst haben wir es uns gemütlich gemacht und die Bücher durchgeblettert, nachdem uns die Theorie klar war, haben wir uns dann am Übungsheft versucht und fleisig Buchstaben gemalt und unseren Namen geschreiben. 




Das hat auch alles einigermaßen geklappt... Naja einigermaßen. Es ist wiklich schwerer als es aussieht. Ich hatte es mir viel einfacher vorgestellt. Da meine eigentliche Handschrift schon nicht sonderlich schön ist und ich den Stift immer umklammere als würde die ganze Welt ihn mir entreißen wollen, dachte ich mir schon, dass diese fließenden Bewegungen für mich eine herrausfordertung werden würden. Mit den einzelnen Buchstaben war es auch gar nicht so schwer, aber dann ganze Wörter und Sätze zu schreiben war dann doch schon eher eine Herrausforderung. 
Tatsächlich ist es mir leichter gefallen, die Buchstaben groß zu schreiben statt so klein im Heft. 



Das hübsche "Lilo" ist übrigens von Bianca, ihre Katze heißt so :-) Zu einem richtigen Ergebnis bin ich noch nicht gekommen, aber ich bleibe dran und werde euch von meinen nächsten versuchen erzählen. Tatsächlich kommt es auch stark auf die Stifte an. Ich habe mir extra noch die Stifte aus dem Topp Verlag gekauft. Die waren schon ganz gut, besonders zum Üben. Bianca hatte jedoch noch zwei Stifte von Tombow mit denen sich das Handlettering noch besser ausführen ließ. 

Handlettering bedeutet viel Übung, zumindest für mich. 
Wie ihr Handlettering für Weihnachtsgeschenke nutzen könnt, erzähle ich euch mal nach meinem nächsten Versuch. 







Dienstag, 7. November 2017

Von Signarturen und Kooperationen


Moin Moin meine Lieben,

Kooperationen zwischen Bloggern und Unternehmen sind aus dem täglichen Geschäft kaum mehr wegzudenken. Täglich werden neue Kooperationen geschlossen und täglich neue Kooperationen abgelehnt.
Neben der Reichweite, spielt auch der Aufbau der ersten E-Mail eine wichtige Rolle. Dieser fungiert als eine Art erster Eindruck, den ein Unternehmen von einem Blogger bekommt. Auch wenn auf Events, wie zum Beispiel Messen, schon der erste Kontakt geknüpft wurde, ist es wichtig sich erneut vorzustellen. Eine Massenemail ist nicht der richtige Weg.

 

„Guten Tag, ich würde gerne für Sie Bloggen. Ich würde mich sehr freuen, wenn sie mich in ihren Verteiler aufnehmen. Lieben Gruß XXX


Wer bist du?
Was hast du für einen Blog?
Wie sind die Follower-Zahlen und Aufrufe?
Welche Social-Media-Kanäle betreibst du?
Was interessiert dich an unserem Unternehmen?


All diese Fragen sollten in einer E-Mail an ein Unternehmen beantwortet werden. Dies erleichtert es, dass ein Unternehmen dich und auch deinen Blog einschätzen und bewerten kann, ob du zum Unternehmen passt.
Schicke auch gerne einen Link wie z.B. die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen aussehen könnte. Hast du schon mal etwas aus dem Unternehmen getestet oder rezensiert? Dann schicke den Link doch einfach mit.
Ebenso sollte eine vernünftige E-Mailsignatur vorhanden sein. Diese kann in jedem Mailprogramm eingespeichert und bei Bedarf der E-Mail hinzugefügt werden.
Eine Signatur sollte folgende Bestandteile enthalten:
 

*Deinen vollständigen Vor- und Nachnamen
*Deine Adresse
*Name deines Blogs
 

Ergänzend kannst du auch Links hinzufügen, hierzu eignen sich Hyperlinks. Mit einem Klick auf den Namen deines Blogs landet der Adressat auf deinem Blog.
 

Die Signatur sollte unter jeden E-Mailverkehr gesetzt werden, so weiß dein Gegenüber immer genau wer du bist.
Denke auch immer dran eine Anrede und einen Gruß in deine E-Mail hinzuzufügen, das ist höflich und sieht schöner aus.
Mit diesen Tipps erleichterst du deinen Kooperationspartnern die Kommunikation und die Zusammenarbeit mit dir.

Den Originalbeitrag findet ihr auf meiner Unternehmensseite unter: https://www.lo-marketing.de/blog/

Samstag, 4. November 2017

Rezension: Gläsernes Schwert von Victoria Aveyard

In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare. 

Es hat fast 2 Jahre gedauert, bis ich dieses Buch durchgelesen habe. Ich habe Band 1 damals schon sehr früh Vorablesen dürfen und damit lag zwischen Band eins und zwei eine relativ lange Zeit. Band eins war so fantastisch. Es war neu, es war spannend, es war anders. Es war komplex und vielfältig. Dann kam Band 2 und ich stürzte mich drauf. Leider hatte ich wirklich gar keine Ahnung mehr wer all die Leute waren, die auftauchten.
Der erste Band ging nathlos in den Zweiten über und die Geschichte wurde nicht noch einmal zusammengefasst. So war der Einstieg leider für mich zu diesem Zweitpunkt unmöglich.Ich nahm mir vor Band 1 erneut zu lesen und somit verschwand das Buch im Regal. Dann kam schon Band 3 auf den Markt - wo war die Zeit geblieben. Ich nahm Band 3 zum Anstoß mir den zweiten erneut vorzuknüpfen. Jedoch kam ich wieder nicht rein.
Da ich dennoch wissen wollte, wie es weiter ging, schnappte ich mir an langatmigen Stellen das Hörbuch. Dieser Medienwechsel hat mir gut geholfen.

Leider bot für mich das Buch, im Gegensatz zum ersten Band, nur wenige spannende stellen. Es ist eher eine Art Schnitzeljagd durch das Buch zwischen Mare und Maven.

Zum Schluss schoss der Spannungsbogen jedoch schon noch ein gutes Stück hoch und hat das Buch noch gerettet. Ich werde bis Band 3 nicht wieder so viel Zeit verstreichen lassen und vielleicht schaffe ich Band 3 ja sogar noch vor Band 4 und bin wieder voll auf dem neusten Stand.

Durchhalten lohnt sich!
Lasst zwischen den Bänden nicht zu viel Zeit verstreichen und nehmt die Euphorie aus Band 1 mit in den Zweiten, dies wird euch helfen durchzuhalten und zu den spannenden stellen zu kommen.
Ich hätte mir zum Beginn ein kleine "Was bisher geschah" Zusammenfassung gewünscht, dies hätte mir den einstige sehr erleichtert.

Donnerstag, 2. November 2017

Into the Books No.5


Moin Moin meine Lieben, 

wieder einmal möchte ich euch ein Buch von innen zeigen und meine Geschichte mit diesem Buch erzählen. Heute soll es jedoch nicht um Bücher gehen, die schon von Anfang an besonders sind, sondern es erst durch eine Unterschrift werden. Es geht um signierte Bücher.

Eine Signatur ist etwas ganz Besonderes. Der Autor, der das Werk erschaffen hat, signiert es dir uns weiß, dass du es besitzt und liest. Ich denke, es ist für beide Seiten etwas ganz Besonderes. Als Fan trifft man seinen Star und er beschäftigt sich kurz mir dir (im besten Fall). Ich finde es immer wieder schön, wenn Autoren sich die Zeit nehmen uns das Buch sogar widmen. Natürlich weiß ich auch, dass dies nicht immer möglich ist. Gerade bei großen Autoren, wo 200 oder mehr Leute ihre Bücher signiert haben wollen geht so was natürlich nicht.

Ich hatte vor 2 Wochen das große Glück Jennifer L. Armentrout besser kennenzulernen und sie hat mir meine Bücher alle mit Namen signiert. Eins habe ich euch davon mitgebracht. Bevor ich Jennifer L. Armentrout getroffen habe, war ich gar nicht so der große Fan von ihr. Ich hatte Obsidian gelesen, welche mir ja leider gar nicht gefallen hat. Anfang des Jahres habe ich dann Dark Elements gelesen und die Reihe hat mir unglaublich gut gefallen. Aktuell ziehen irgendwie immer mehr Bücher von der lieben JLA bei mir ein. "Wait for you" ist zwischen der Buchmesse und unserem Treffen eingezogen. Es wurde mir einfach von so vielen Seiten empfohlen, dass ich nicht anders konnte.


Es ist mein erstes Buch der Autorin als J.Lynn und somit auch mein erster New Adult Roman von ihr. JLA meinte auf der Buchmesse, sie hat mit Cam ein Monster geschaffen, denn so einen Mann kann sie nie wieder erfinden. Das macht neugierig und ich bin bereit mich zu verlieben.
Vom allgemeinen Aufbau finde ich das Buch gar nicht so cool. Es gibt so gar keine richtige Kapitelüberschrift. Die ist einfach in die erste Zeile gequetscht.


So nun habe ich ja erzähle, ich kenne das Buch noch gar nicht, aber es ist schon signiert. Dies widerspricht meinen Prinzipien und meinen Vorhaben, denn ich wollte mir nur noch Bücher signieren lassen, die mir besonders gut gefallen haben und die ich nie wieder hergeben möchte. 
Ich habe nämlich das Problem, dass ich einige Bücher signiert im Schrank habe, die ich eigentlich gern abgeben würde. Aber wenn da schon wer reingekritzelt hat (auch wenn es der Autor war) und sogar mein Name drin steht kann ich es so schwer loswerden. Aber es war eben JLA und ich werde die wohl so schnell nicht wiedersehen und ich musste meine Chance nutzen.

Wie steht ihr zu signierten Büchern? Nur besondere oder gleich signiert kaufen?

Montag, 30. Oktober 2017

Halloween auf Netflix und die wichtigsten Halloween-Überlebenstipps!



Moin Moin!
Morgen steht Halloween vor der Tür und es ist sogar ein Feiertag!
Das Wetter lädt nicht sonderlich zum "Süßes oder Saures" gehen ein und somit kann man sich am Besten auf dem Sofa einkuscheln und Halloween von dort aus genießen. 
Ich möchte heute heute meine Fimtipps für einen kuscheliegen Abend zeigen. Ich wünsche euch viel Spaß und wenn ihr etwas davon schaut, dann sagt mir wie es euch gefallen hat.

HIER DARF GELACHT WERDEN! FILMTIPPS FÜR DIE GANZE FAMILIE!

 
 Mein aboluter Tipp für jeden Fan von DreamWorks-Fan sind die Spukgeschichten. 
Eine Sammlung (4 Stück) von kurz Filmen mit Shrek und seinen Freunden. Die Fime gehen von 12 min bis hin zu einer Stunde. Hier kann die ganze Familie mitgucken und zusammen lässt es sich so gut auf dem Sofa aushalten. Die Schüssel mit den Süßigkeiten stellt nicht so weit weg, denn beim Filmgucken lässt es sich doch am Besten naschen. 


 

Ein absoluter Disney-Klassiker ist "Hokus Pokus". Max lässt versehentlich drei Hexen aus dem 17. Jahrhundert auferstehen und sie wollen kleine Kinder fressen. Max versucht sie natürlich wieder zurück zu befördern und dabei passieren viele witzige Sachen. Alleine die drei Hexen sehen zum schießen aus. Trainig für die Lachmuskeln inklusive!







Lachen mit und über Eddie Murphy könnt ihr, wenn ihr "Die Geistervilla" guckt. Die Familie begegnet einem Geist und wird dabei auf eine harte Probe gestellt.  Was alles so in einer Villa voller Geister passieren kann und wie man die Geister wieder los wird oder mit ihnen Lebt erfahrt ihr im Film. 








JETZT WIRD ES GRUSELUG! FILMTIPPS FÜR ERWACHSENE!




Gut das morgen Dienstag der 31. ist und nicht "Freitag der 13." wie in meinem ersten Filmtipp. Ein bekannter Film der mir immer wieder einen Schauer über den Rücken jagdt. Eine Gruppe jugendlicher wird von einem wahnsinnigen Mörder verfolgt. Dieser Film ist sicher einer der Gründe warum ich am liebsten zu hause schlafe. Es handelt sich hier jedoch um ein Remake von 2009 und nicht um den original Film. 




 


Ein Film den ich nie ganz geguckt habe, weil ich ein absoluter Schisser bin ist "Paranormal Activity". Den zweiten teil könnt ihr euch auf Netflix ansehen und euch von den gruseligen übernatürlichen Phänomenen einnehmen lassen. Besonders gruselig wird dieser Film für mich durch die Kameraführung. Es hat den Anschein, als würde man selbst durch das Haus gehen. Für mich absolut furchterregend. 






Der absolute Klassiker unter den Horrorfilmen könnt ihr ebenfalls auf Netflix gucken - "Der Exorzist". Dieses mal handelt es sich auch um das Original von 1973. Eine Mutter denkt ihr Kind ist von einem Dämon besessen und ruft zwei Exorzisten herbei. Gruselfeeling garantiert!






Witzig und skurril wird es in Scary Movie. Die wohl bekannteste Filmparodien der Filmgeschichte kannst du ebenfalls auf Netflix gucken. Dies ist jetzt jedoch auch eher was für Erwachsene die gerne mal bisschen lachen. Noch witziger wird es nur, wenn man die Originalfilme kennt. Dies ist muss, die Filme sind auch so durchaus unterhaltsam.


So mit diesen Fimtipps kommt ihr sicher gut durch den morgigen Halloweentag! Lasst es euch gut gehen und genießt den zusätzlichen Feiertag. Lasst euch nicht von gruseligen Gestalten erschecken und passt auf euch auf. 
Hier noch einige Überlebenstipps:

-krabbelt nicht in Grullis nur weil ein Gruselclown euch was verspricht
-trennt euch nicht von euren Freunden
-falls ihr flüchten müsst rennt nicht in den ersten Stock, sondern nach draußen
-nehmt keine Äpfel von Fremden an
-spinnt heute keine Wolle
-bleibt am besten einfach auf dem Sofa